Kinderhand mit Tulpe über schwangerem Bauch © ramonag - Fotolia.com

Viele Zeitalter lang dachte der Mensch, so wie man sich fühlt, so ist man auch – das ist nun mal so. Stimmt!

Oft kann man sogar sehen, wie sich jemand grad fühlt. Stimmt auch!

Aber heute weiß man, dass man zwar ist, wie man sich fühlt, aber dass das, was man fühlt, extrem veränderbar ist! Man könnte sogar sagen: Man fühlt (sich), wie man (sich) fühlen will! Nur, um der Wahrheit die Ehre zu geben: So ganz einfach wie sich das sagt, ist es dann doch nicht.

Continue reading →

Grafik einer Schwangeren © トラノスケ - Fotolia.com

„Gesundheitsempfehlungen konzentrieren sich immer darauf, gesund zu essen, das Gewicht zu halten, Sport zu treiben und nicht zu rauchen – vielleicht sollte man hinzufügen: Seid glücklich und vermeidet chronischen Ärger und Depressionen.”

Ed Diener

Seid glücklich und vermeidet chronischen Ärger … wie macht man das?

Continue reading →

Schwangere umgeben von mehr Dunkelheit als Licht (Bildquelle: Fotolia.de)

Vor allem gegen Ende der Schwangerschaft bemerken viele eine Zunahme der Albträume. Da kommt schnell die Frage auf: Warum eigentlich?

Für Albträume kann es viele Gründe geben – aber was Ihnen so gar nicht hilft, ist eine Schublade auf der steht: „Ihr Unterbewusstsein bereitet sie auf die künftige Verantwortung als Mutter vor.”

Auch wenn das durchaus mal der Fall sein kann, halte ich eine Wette, dass das nicht oft der Grund ist! Die Frage lautet also: Was macht man mit so einem Traum?

Continue reading →

Foto einer auf dem Rücken liegenden Schwangeren © Hannes Eichinger - Fotolia.com

Ich weiß nicht, wie das bei Ihnen war, aber vielleicht waren Sie auch mal (während der Pubertät?) mit der Einsicht konfrontiert, gar nicht die/der oder so zu sein, der oder die Sie dachten? Auf irgend eine Weise haben, glaube ich, ziemlich viele Menschen – früher oder später – diese Erkenntnis!

Manchmal möchte man annehmen, „wir” kämen mit einem bestimmten Auftrag in diese Welt und würden uns dessen plötzlich wieder bewusst.

Allerdings wissen wir natürlich noch lange nicht, was für ein Auftrag das ist – oder sein könnte. Wir fühlen nur: es ist Zeit, die Spur zu wechseln.

Irgendwie fühlt es sich vielleicht an, als hätten wir etwas vergessen …

Continue reading →

Foto mit Schoppenfläschchen, Blumenstrauß und Notizbuch © tan4ikk - Fotolia.com

Ist Ihr Baby erst mal geboren und mit und bei Ihnen zu Hause, werden Sie an sich und Ihrem Partner ziemlich sicher die eine oder andere merkwürdige Verhaltensänderung bemerken. Das kann etwas ganz Kleines sein wie z.B. immer wieder an das Bettchen des neuen Erdenbürgers zu rennen, weil Sie sich nicht an dem Kleinen satt sehen können. Oder dass Sie vielleicht das Kleine auf dem Arm halten, während Sie gleichzeitig – vielleicht vertieft in eigenen Gedanken – am Köpchen des Babys schnuppern.

Continue reading →

Foto eines Stillkissens von Vogelundpiepmatz.de

Sie wissen, was ein Stillkissen ist? Das Bild hier oben zeigt ein wirklich schönes Stillkissen aus der Werkstatt von Andrea Brunstein-Vogel, die ganz wunderbare kleine und große Stillkissen herstellt – von wirklich hoher Qualität. Sie finden Andreas Angebote bei Vogel und Piepmatz.

Aber nochmal zurück: Stillkissen – Sie wissen, was man damit macht? Schon mal drüber nachgedacht, was man sonst noch so alles damit anstellen könnte? 🙂 Fünfzig Ideen können Sie sich schon mal hier anschauen: Stillkissen ⇒

Continue reading →

November bis etwa Februar ist die Zeit in der viele unter Lichtmangel leiden – natürlich auch Schwangere! 10% von ihnen sogar so sehr, dass sie unter Depressionen leiden! Und Depression ist so ziemlich das Gegenteil von Happiness. Wenn Sie so wollen: Happiness-Level Null.

Aber sowohl Schwangere als auch deren Babys im Bauch brauchen mehr Glück.

Continue reading →

Bild eines dick mit Zetteln angefüllten Notizbuches (Bildquelle: Fotolia.de)

Angst vor der (ersten) Geburt hat wahrscheinlich jede Frau in irgendeiner Form. Ist das ein Problem? Sagen wir so: Es hängt davon ab, wie sie damit umgeht 🙂

Manche glauben, man dürfe (in dieser Hinsicht) keine negativen Gedanken zulassen, andere meinen, am besten sei, mit der besten Freundin (die auch die eigene Mutter sein kann) darüber zu reden. Und wieder andere meinen, man könne eh nichts dagegen tun – so what?

Ok, der Reihe nach:

Continue reading →

Schwangere, die an einer Blüte schnuppert © Nejron Photo - Fotolia.com

„Selbst im Meer sorgen Duftstoffe für das rechte Liebesleben. Beobachtungen haben gezeigt, dass Hummer sich ohne entscheidenden Duftstoff bekämpfen statt lieben. Paarungswillige Weibchen müssen deshalb erst die richtige Duftnote schicken.”

Hanns Hatt, Regine Dee in Das Maiglöckchen-Phänomen

Interessant, nicht wahr?

Der Geruchssinn ist der älteste Sinn – und der erste, der sich im Gehirn bildet. Düfte haben enorm viel damit zu tun, wie wir uns fühlen – um so mehr während der Schwangerschaft. Auch deshalb, weil sie ihren Weg direkt ins Gehirn finden, ins limbische System, um genau zu sein. Ohne Umweg. Mit manchmal erschreckend schnellen Wirkungen. Das ist auch gut so, denn der Geruchssinn ist hauptsächlich ein Warnsystem, um z.B. rechtzeitig davor zu schützen, Verdorbenes zu essen!

Continue reading →

Neues Leben kann zerbrechlich sein © SerrNovik - Fotolia.com

Was ist ein schönes Geburtserlebnis? An dieser Frage hängen so viele Erwartungen – und Enttäuschungen!

Es spricht nichts dagegen, sich eine wirklich wunderschöne Geburt zu wünschen. Ein Erlebnis, so wundervoll und überwältigend, dass man lebenslang ins Schwärmen kommt.

Erst vor ein paar Monaten bereitete sich eine gute Bekannte auf die Geburt ihres vierten Kindes vor, das sie dieses Mal zu Hause bekommen wollte. Bei der vierten Schwangerschaft weiß man natürlich, dass sich keine zwei Entbindungen gleichen und man nicht wirklich wissen kann, was kommt, aber sie freute sich so sehr darauf, es jetzt endlich genau so zu machen, wie sie es sich immer schon gewünscht hatte: Mit gelernten Entspannungsübungen, zu Hause in vertrauter Umgebung und all den schnuckeligen Kleinigkeiten, die ein solches Erlebnis erst wirklich perfekt machen. Sie wusste eben, was sie wollte.

Continue reading →