≡ Menu

Vibrierendes Miteinander?

Eine Paarbeziehung beginnt durch Verliebtsein. Durch lieben wird sie magisch!

Der größte Teil der Früchte einer guten Geburtsvorbereitung wird erst nach der Geburt geerntet! Die paar Sachen, die Sie für die Geburt selbst wissen und können sollten – und die Ihnen durchaus auch die Geburt erleichtern, wenn nicht sogar verschönern können – ließen sich mühelos nebenbei aufnehmen. Das ist nicht der Punkt! Aber Kraft, Selbstvertrauen, Ausdauer, Entspannungstechniken, positive Einstellung, geistige und körperliche Beweglichkeit – all die Dinge, die man während der Geburtsvorbereitung intensiv trainieren sollte, brauchen Sie und Ihr Kind vor allem, wenn das Kind da ist! Wenn Sie dann erst damit beginnen wollten …

Paarbeziehungen beginnen durch Verliebtsein. Einem Gefühl mit sehr viel Selbstbezogenheit. Aber wie mit allen Gefühlen, die primär von außen her verursacht sind, ist Verliebtsein etwas, das beginnt und manchmal noch deutlich wächst ehe es mehr oder weniger langsam welkt und verschwindet. Man gewöhnt sich daran.

Im Gegensatz dazu ist lieben eine Handlung, die von innen nach außen geht – und aus sich selbst heraus wächst. Es beginnt im eigenen Herzen und ist darauf gerichtet, sich selbst zu geben … wodurch Paarbeziehungen magisch werden können!

Die Pflege der Paarbeziehung ist aus meiner Sicht ein gleichgewichtiger Teil der Geburtsvorbereitung

… und das nicht nur, weil es die Schwangerschaft verschönert oder die Frau mit einem starken Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit in die Geburt gehen lässt, sondern vor allem, weil sie schon unmittelbar nach der Geburt Routine und Übung darin haben sollte, Leben, Kind und Paarbeziehung auf alle Schultern zu verteilen. Dann können alle und miteinander wachsen und nicht der eine auf Kosten des anderen.

Wer braucht das schon, wenn sich zu der Umstellung nach der Geburt auch noch Stress mit dem Partner gesellt?!

Sie selbst, Ihr Partner und auch die Paarbeziehung brauchen also Pflege – keines dieser drei wächst von selbst über einen ganz bestimmten Punkt hinaus – schon gleich gar nicht, wenn das Kind da ist! Und diese Pflege sollte spätestens in der Schwangerschaft beginnen … und folglich muss diese Pflege ein Teil der Geburtsvorbereitung sein!

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.