≡ Menu

Für viele Fälle

Foto eines Stillkissens von Vogelundpiepmatz.de

Sie wissen, was ein Stillkissen ist? Das Bild hier oben zeigt ein wirklich schönes Stillkissen aus der Werkstatt von Andrea Brunstein-Vogel, die ganz wunderbare kleine und große Stillkissen herstellt – von wirklich hoher Qualität. Sie finden Andreas Angebote bei Vogel und Piepmatz.

Aber nochmal zurück: Stillkissen – Sie wissen, was man damit macht? Schon mal drüber nachgedacht, was man sonst noch so alles damit anstellen könnte? 🙂 Fünfzig Ideen können Sie sich schon mal hier anschauen: Stillkissen ⇒

Das gleiche gilt für Tagebücher: Es gibt beinahe unendlich viele Möglichkeiten, ein Tagebuch für sich einzusetzen – für welchen Zweck würden Sie es einsetzen, falls Sie noch kein Tagebuch führen? Hier mal ein paar Ideen, wofür ein Tagebuch nützlich sein könnte:

  1. Als stiller Begleiter, dem man all seine Gedanken anvertraut
  2. als Ort der Stille, an dem man seinen Gedanken nachhängt
  3. als Möglichkeit, Gespräche mit dem Baby im Bauch zu führen
  4. um beispielsweise Auslöser für Migräne zu finden oder um Lichtmangel festzustellen
  5. als Stepper für den eigenen Happiness-Level

Mein Tagebuchtipp

Falls Sie noch kein Tagebuch führen und jetzt damit beginnen wollen, entscheiden Sie sich, warum Sie das tun wollen. Wenn Sie wissen, warum, wissen Sie auch, was und worüber Sie schreiben.

Wenn Sie ein Tagebuch führen, weil Sie sich an die Schwangerschaft erinnern wollen, gehört unbedingt die erste Ultraschallaufnahme da rein. Wenn Sie Gespräche mit Ihrem Baby im Bauch führen wollen, gehören unbedingt Ihre Träume ins Tagebuch – die der Nacht und die am Tag. Und wenn Sie herausfinden wollen, auf welches Essen Sie ganz übel reagieren, machen Sie sich kurze Notizen über das, was Sie gegessen haben.

Was auch immer Sie für Gründe haben mögen: Viel Erfolg 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.