≡ Menu

Volle Kontrolle?

Schwangere mit Bärchen  © anna - Fotolia.com

Wäre es nicht wunderbar, wenn Sie bestimmen könnten, wie die Geburtsentwicklung verläuft und wie Ihr Geburtserlebnis ausfällt? 🙂 Kann ich verstehen. Und tatsächlich halte ich es für wichtig, die Kontrolle über beides zu übernehmen!

Ja, Sie sollten sogar unbedingt die Kontrolle über sowohl die Geburtsentwicklung als auch über ihr Geburtserlebnis in der Hand behalten. Nur – wie machen Sie das?

Aus spiritueller Sicht ist zwar grundsätzlich alles möglich, das meiste davon aber eher unwahrscheinlich. Oder anders gesagt: Den meisten Menschen fehlt schlicht die Stärke, eine ganz bestimmte Vision zu verwirklichen.

Unbewusst setzen sich die wohl meisten Frauen ein Ziel für ihr Geburtserlebnis: „Hauptsache, das Baby ist gesund!” Ein nobles Ziel, keine Frage – und doch enthält es einen Zweifel, denn, na ja, Sie haben nicht wirklich 100%igen Einfluss darauf. Sie können nicht sicherstellen, dass die Hebamme, die Helferinnen, der Arzt oder Sie selbst in jedem Augenblick alles so machen, wie Sie sich das vorstellen …

Ziele setzt man sich so, dass man sie auch wirklich erreichen kann und ein solches Ziel wäre, so gut vorbereitet wie möglich in die Geburt zu gehen. Auf Ihre eigenen Vorbereitung haben Sie 100%igen Einfluss.

Nun könnten Sie argumentieren, dass man nicht wirklich alle möglichen Vorbereitungstechniken kennt und folglich die eine oder andere, die es wert wäre, übersieht – und dann ginge man eben nicht optimal vorbereitet in die Geburt.

Ja, das stimmt – aber das genau ist ein weiterer Teil, der zu ihrer Geburtsvorbereitung gehört: Vertrauen! Sie müssen lernen, sich selbst zu vertrauen. Das kann viel schwieriger sein, als man denkt, denn es führt einen direkt ins eigene Herz, dort hin, wohin oft nur selten ein Lichtstrahl vordringt.

Tatsächlich ist Vertrauen der wesentlichste Faktor, der darüber bestimmt, wie die Geburtsentwicklung verlaufen und wie eben ihr Geburtserlebnis sein wird. Ganz gleich, ob Sie meinen, man müsse Gott vertrauen, oder dem heiligen Geist, oder einer höheren Macht, oder wem oder was auch immer: Es beginnt in Ihrem eigenen Herzen und ihrem Vertrauen in sich selbst, denn Sie können sich nur insoweit einer höheren Instanz hingeben, wie sie sich selbst vertrauen.

Wenn Sie wirklich Kontrolle über sowohl Geburtsentwicklung und Geburtserlebnis ausüben wollen, dann lernen Sie sich selbst zu vertrauen und das zuerst! 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.