≡ Menu

Unterdrückter Bewegungsdrang

Schwangere in einem Klinikbett mit Blick auf das CT-Gerät

Der weibliche Körper ist für eine Geburt geschaffen – ja, klar, aber nur, weil man das Offensichtliche ausspricht, ist damit noch nichts wirklich gesagt.

Die Tatsache alleine, dass der weibliche Körper für das Gebären geschaffen wurde, erklärt ja nicht, warum es immer wieder zu Komplikationen kommt, warum Geburtsentwicklungen häufig  schmerzhaft verlaufen, sich durchaus endlos lange hinziehen oder warum sich immer wieder komplizierte Endlagen ergeben, die heute üblicherweise mit dem Messer angegangen werden. Eher im Gegenteil …

Hat die Natur ein paar Fehler gemacht?

Oder liegt der Fehler im Auge des Betrachters?

Was ich interessant finde, ist, dass Frauen, wenn die Wehen erst mal eingesetzt haben, einen Bewegungsdrang empfinden. Nicht immer, aber doch häufig. Das scheint mir darauf hinzuweisen, dass die oft als Intelligenz des Körpers bezeichnete Koordinierung Impulse aussendet, eine bestimmte Haltung oder eine besondere Position einzunehmen, denn wenn es eine solche Intelligenz des Körpers gibt – und es gibt sie! – dann weiß sie am besten, wie der Körper im jeweiligen Augenblick ausgerichtet sein muss, um den Embryo am besten (und sichersten) nach draußen zu bringen … am sichersten vor allem für den eigenen Körper!

Erfahrene Hebammen leiten dazu an, der Intuition zu folgen

… und sich so zu bewegen, wie Gebärende gerade empfinden, wie es richtig sei.

Aber gerade hier stoßen wir auf ein paar Probleme. Zum einen wollen immer noch viele Klinik-Gynäkologen lieber in Rückenlage auf dem Bett entbinden. Ein anderer Grund liegt darin, dass wir eher selten gelernt haben, auf unsere Intuition zu hören und ihr zu vertrauen – schon weil wir in unserer Kultur eher Wert auf wissenschaftliche Fakten legen, als auf Intuition.

Ein weiterer Grund liegt darin – und das finde ich ziemlich spannend – dass die Bewegungsimpulse zwar an das Gehirn geleitet, dort aber an Programme durchgereicht werden. Was ja auch klar ist: Wir lernen nicht jeden Tag neu, zu gehen, zu stehen oder zu laufen. Alle unsere Bewegungen sind programmgesteuert. Und hier liegt das Problem: Fast alle Menschen haben sich Programme entwickelt, die diese intuitiven Bewegungen nicht zulassen. Oder anders formuliert:

Wir haben die Freiheit verloren, uns richtig zu bewegen

Es stellt sich also die Frage, ob man sich diese Freiheit wieder zurückerobern kann. Und ja, ich glaube, man kann …

Morgen mehr …

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.