≡ Menu

Vom Tod geträumt

Schwangere liegt träumend im Gras (Bildquelle: Fotolia.de)

Vergangenes Wochenende erreichte mich folgende mail:

„Ich bin jetzt in der zehnten Woche schwanger und habe letzte Nacht geträumt, einen Jungen zu gebären, der kurz nach der Geburt starb. Was bedeutet das? Das macht mir Angst!”

Es ist interessant, dass solcher Art Träume während der Schwangerschaft durchaus nicht selten sind und es doch meines Wissens nach kaum Wissen speziell über Träume während der Schwangerschaft gibt. Vielleicht, weil man Träume auf höchst unterschiedliche Art und Weise betrachten, bzw. mit ihnen umgehen kann … ganz zu schweigen davon, dass man ihnen gar keine Bedeutung beimessen kann 🙂

Ich ganz persönlich bin der felsenfesten Überzeugung:

Jeder Traum hat eine Bedeutung – wenigstens eine!

Das Schwierige am Umgang mit Träumen liegt aus meiner Sicht hauptsächlich darin, dass es immer einen ganz konkreten Bezug zur Träumerin gibt – oder anders gesagt: Der gleiche Traum kann für jede Träumerin etwas anderes bedeuten – ja mehr noch: Den gleichen Traum selbst schon einmal geträumt zu haben, muss nicht zwangsläufig bedeuten, man habe beim ersten mal nicht richtig verstanden!

Die Analyse eines Traumes ist immer etwas zutiefst Persönliches und lässt sich nicht einfach nach außen – schon gar nicht in ein Lexikon der Traumsymbole verlagern.

Sie müssen selbst in sich hineinhören und forschen, ob die Idee, die Sie Ihrer Traumanalyse entnehmen, auch wirklich stimmig ist … im wörtlichsten Sinn! Und wenn Sie sich die Analyse eines andere anhören wollen, achten Sie darauf, genügend Abstand zu dieser Analyse zu haben: Nehmen Sie nicht alles für bare Münze!

Oh, und falls es Sie interessiert, was ich geantwortet habe, hier meine Interpretation.

„Fragen dieser Art werden von Schwangeren ganz häufig gestellt, und obwohl jeder Traum immer eine spezielle Bedeutung für denjenigen hat, der ihn träumte, würde ich doch behaupten, dass ein Tod wie hier in Ihrem Traum nur sehr selten tatsächlich einen körperlichen Tod bedeutet. Von einem Tod geträumt zu haben, ist viel häufiger ein Hinweis darauf, dass ein (bestimmter) Zyklus endet und ein anderer beginnt. Interessant an Ihrem Traum fand ich die Reihenfolge: Erst Geburt des Jungen, dann dessen Tod.

Ich würde behaupten, dass dieser Traum eine Menge mit Ihrem persönlichen, spirituellen Erwachen zu tun hat, denn Sie waren in der Lage zu sehen, dass aus einem spirituellen Wesen, das auf seine Geburt wartet, eine Person wurde, und das ist eine wirklich großartige Einsicht! Tatsächlich ist es für die meisten so, dass sie im Augenblick ihrer körperlichen Geburt ihr eigenes, wahres Sein vergessen und plötzlich Mensch sind. Auf eine gewisse Weise ist dies ein tatsächlicher Tod. Das ist unsere Aufgabe, in jedem Leben, unsere eigenes, innerstes Sein (wieder) zu entdecken.

PS: Ich wäre nicht überrascht, wenn sie ein Mädchen bekämen!”

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.