≡ Menu

Ohne Vater

Vater mit Baby auf dem Arm (Bildquelle: Fotolia.de)

Die Unruhen, die in den letzten Nächten in England wüteten, nahmen ihren Anfang in London und ersten Untersuchungen folgend, wurden sie hauptsächlich von solchen Jugendlichen ausgelöst, die in sozial schwachen Verhältnissen, meist als Schwarze, aber vor allem ohne Vater aufgewachsen sind. Kinder ohne Vater … brauchen Kinder einen/ihren Vater?

In einem Forum habe ich zu dieser Frage folgendes gelesen:

Lieber keinen als einen schlechten!

Kann man so sehen – muss man aber nicht.

Es gibt zahllose Untersuchungen und Aufsätze von Psychologen darüber, wie wichtig Väter für die Erziehung sind. Und es gibt wirklich gute Aufsätze dazu. Aber alle leiden meiner Ansicht nach darunter, dass sie als Bezugspunkt immer einen (gesellschaftlich gewünschten) Idealfall betrachten und dann im Hinblick darauf auswerten, was jeweils mit oder ohne Vater entstanden ist … aber wer kann schon sagen, was mit Vater gewesen wäre? Darüber hinaus ist dieser Idealfall nichts weiter als eine Fiktion, denn: Sie sind der Normalfall.

Wenn Ihr Kind in diese Welt kommt, sind zunächst mal Sie da. Und das ist alles, was es braucht. Da Sie da sind, und Sie alles sind, was es braucht, müssen Sie sich auch keine Gedanken darüber machen, wie Sie Ihrem Kind den fehlenden Vater ersetzen könnten. Das ist überflüssig. Sie sind da und gut.

Sie und ich und alle anderen Menschen, egal ob klein oder groß, alt oder jung, neugeboren oder auf dem Sterbebett, wir alle müssen (lernen) mit dem um(zu)gehen was ist. Mag sein, dass Ihr Kind später seinen Vater vermissen wird, vielleicht aber auch nicht. Immer wieder lese ich bei Facebook oder in den Foren, dass der Vater der Kinder zwar nicht der leiblich sei, aber der beste, den man sich vorstellen kann. Und da weder Sie noch ich oder sonst wer wissen kann, was sein wird, lohnt es sich auch nicht, sich darüber den Kopf zu zerbechen.

Wenn Sie schwanger sind und Ihre Partnerschaft zerbricht, haben Sie sicher eine Menge mit sich selbst zu tun, denn das will auch erst mal verarbeitet sein. Belassen Sie es dabei, denn die Frage, ob das Kind dann einen Vater haben wird oder nicht, ist belanglos – es wird alles haben, was es braucht …

Kopf hoch … und: alles wird gut 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.