≡ Menu

In Times Of Trouble

Für die einen Grund zum Jubel, für andere Ursache schrecklicher Gewissensbisse

Für die einen Grund zum Jubel, für andere Ursache schrecklicher Gewissensbisse

Ist es nicht immer wieder erstaunlich, wie unterschiedlich das gleiche Ergebnis auf jeden einzelnen Menschen wirken kann? So manche Frau würde buchstäblich alles dafür geben, ein Kind bekommen zu können. Und doch kann es sein, dass eine andere Frau vom positiven Ergebnis ihres Schwangerschaftstests zutiefst erschüttert ist.

Eine der Vorteile unserer heutigen gesellschaftlichen Situation ist der Umstand, ein weitgehend selbstbestimmtes Leben führen zu können, eigenen Lebensentwürfen Raum schaffen zu können. Und, ja, da kann es sein, dass eine Schwangerschaft so gar nicht in die augenblickliche Idee des Lebens passt. Vielleicht sind Sie gerade im Studium, oder noch in Ausbildung. Vielleicht haben Sie sich gerade von Ihrem Partner getrennt, oder Sie wollten ganz einfach noch nie ein Kind haben. Vielleicht haben Sie gerade aus letzterem Grund sorgfältig verhütet, sind aber trotzdem schwanger geworden. Ich kann das gut verstehen, wenn Sie in diesem Augenblick schwer mit sich zu kämpfen haben.

Und nein, ich persönlich habe gar kein Thema mit einem Schwangerschaftsabbruch. Eher im Gegenteil bin ich froh darüber, dass man Frauen wenigstens diesen kleinen Zeitraum freihält, sich zu entscheiden, ein Kind haben zu wollen oder (noch) nicht. Noch nie zuvor war das Leben so komplex und voller Möglichkeiten und Schwierigkeiten wie heute. Ich halte es für völlig normal, dass die Entscheidung, ein Kind jetzt haben zu wollen oder nicht, schwierig ausfallen kann.

Wägen Sie also sorgsam ab und entscheiden dann, was auch immer Sie für richtig halten. Und haben Sie Mut!

Erlauben Sie mir aber, für den Fall, dass Sie einen Abbruch erwägen, einen Gedanken anzufügen: Der Abbruch einer Schwangerschaft ist für einen Mann etwas völlig anderes als für eine Frau (weshalb ich in dieser Sache kirchliche Dogmen, die allesamt von Männern stammen, für abwegig halte). Wenn ein Mann hinnehmen muss, dass seine Partnerin die Schwangerschaft nicht zur Geburt führen will, dann mag das ärgerlich sein, traurig, oder einen sogar wütend machen. Mehr aber auch nicht. Für Sie als Frau ist das anders! Es ist sehr wahrscheinlich, dass Sie die Entscheidung, die Schwangerschaft abzubrechen, Ihr ganzes Leben lang – oft auch völlig unbewusst – mit sich herumtragen müssen. Gerade bei Familienaufstellungen zeigt sich immer wieder, wie groß der Einfluss einer abgebrochenen Schwangerschaft ist! Noch tragischer wird es, wenn Sie eines Tages für eine Schwangerschaft bereit sind, dann aber nicht mehr schwanger werden (können).

Eine Schwangerschaft abzubrechen ist für eine Frau die Aussage, ihre Sexualität, Ihr Geschlecht nicht ausleben zu wollen – und das ist heute kein Geheimnis mehr, wie groß der Einfluss der Sexualität auf jeden einzelnen Menschen ist. Verstehen Sie mich nicht falsch, ich will Ihnen nicht zu diesem oder jenem Schritt raten. Ich will Ihnen Mut machen, sich selbt zu bejahen. Sie sind sehr wahrscheinlich viel stärker, als Sie glauben und können vieles, wenn nicht alles im Leben hinbekommen. Haben Sie Vertrauen zu sich – alles wird gut … 🙂

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.