≡ Menu

Der Duft …!

Nach der Geburt: Nehmen Sie sich Zeit, den Duft Ihres Babys zu genießen - nehmen Sie sich Zeit fürs Bonding!

Nach der Geburt: Nehmen Sie sich Zeit, den Duft Ihres Babys zu genießen - nehmen Sie sich Zeit fürs Bonding!

Ich hatte gestern Gelegenheit, meinen Vormittag in einem Cafe zu verbringen. Schräg gegenüber meines Tisches saß eine junge Mutter mit ihrem noch ganz kleinen Baby in den Armen und träumte durchs Schaufenster in die Sonne. Sie hielt ihr Baby mit beiden Armen fest umschlossen und während sie vor sich hinträumte, hatte sie ihre Nase ganz dicht am Kopf ihres Babys. Es war ganz offensichtlich, wie sie träumte und sich vom Duft ihres Babys wegtragen ließ. Es war ein magischer Moment, ein Augenblick des Glücks, eine halbe Ewigkeit im Leben dieser Beiden. Ich weiß nicht, wo sie herkamen, welche Geschichte sie miteinander verband. Noch kann ich wissen, wie das Leben dieser beiden jetzt ist oder sein wird – und all das spielt auch gar keine Rolle. Ich war Zeuge eines innigen Augenblicks voller Zärtlichkeit, Intimität und Liebe zwischen Mutter und Kind.

Der Duft der Babys ist sicher legendär – und er ist wichtig! Die erste Zeit zwischen Mutter und dem gerade Geborenen, die ersten Blicke, die sie austauschen … und der Duft. Nachdem sich das Baby auf den Weg gemacht hat, seine zu enge Hülle zu verlassen und sich nach draußen in die Welt zu arbeiten, liegt es als erstes auf der Brust der Mama. Haut auf Haut. Die kleinen Augen sind noch so schwer offen zu halten, das Köfpchen kann es noch gar nicht heben. Und doch werden sich die Blicke von Mama und Baby begegnen, werden ineinander eindringen, werden den jetzt äußeren Kontakt wieder verinnerlichen. Und während all dieser Zeit verströmt das Kleine einen Duft, der seine Mama nicht nur für die Geburt versöhnen, sondern der sie auch betören soll! Es ist ein stilles Flüstern zwischen zwei Wesen, der Austausch von Hormonen über Haut und Duft, die Gewissheit, dass jetzt alles gut ist und gut wird … und dass jetzt erst mal Zeit für Stille ist, für Ankommen, für Spüren.

Mit seinen ersten Reflexen wird das Kleine nach der Brust suchen, um zu trinken. Es wird mit seinen kleinen Lippen und seiner Zunge über die Haut der Mama gleiten, suchend und dabei reichlich von Ihren Hormonen aufnehmen, die jetzt, nachdem das Kind geboren ist, das höchste Level erreicht. Es sind Glückshormone. Glückshormone die Ihr helfen, den hinter ihr liegenden Stress rasch zu vergessen, die Plazenta abzustoßen und die Blutgefäße dabei sehr rasch zu verschließen. Glückshormone, die „sie” so viel Glück empfinden lassen kann, dass es ihr Herz fast zerreißt. Und während das Kleine nach der Brust sucht, wird der Duft, der über das Köpfchen und die Haare in „sie” eindringt den Kreislauf der Hormone, der zwischen beiden fließt, schließen. Es entsteht ein Band zwischen beiden. Ein Band, dass in den Herzen beider seinen Anfang hat. Ein Band, das in den Jahren die kommen weit weit gedehnt werden wird. Das vielleicht vieles aushalten muss. Aber eines, dass nie reißen wird – nie reißen kann, egal wie es auch immer aussehen mag. Der Augenblick nach der Geburt … das Bonding … lassen Sie sich Zeit damit! Und genießen Sie jeden einzelnen Atemzug!

Menschen unterscheiden sich nicht im Ausmaß der Liebe, die sie haben und teilen können, sondern in der Art, in der sie diese Liebe zum Ausdruck bringen … und Sie werden wählen können … 🙂

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.