≡ Menu

Der Verlust der Mitte

Geben Sie auf sich Acht, Sie laufen sonst Gefahr, Ihre eigene Mitte zu verlieren

Geben Sie auf sich Acht, Sie laufen sonst Gefahr, Ihre eigene Mitte zu verlieren

Wenn Sie sich gelegentlich mit Esoterik beschäftigen, wird Ihnen der Begriff, seine Mitte finden, geläufig sein. Es meint, Kontakt zum eigenen inneren Selbst herzustellen, nach dort, wo man in Balance ist, einen Überblick über persönliche Werte hat, über persönliche Ambitionen – nach dort, wo man der eigenen Stärke begegnet und Mut und Zuversicht findet.

Das klingt manchmal viel einfacher, als es am Ende ist.

Schau’n Sie, wenn Sie in Mutterschutz gehen, bleibt nicht mehr viel Zeit, sich mit etwas anderem als der Geburt zu beschäftigen. Das Wort schwanger kommt von swanger und meint schwerfällig, beschwerlich – ich denke, das erklärt recht zuverlässig, was wohl so kurz vor der Geburt ansteht. Wie so oft, wenn man auf etwas wartet, dauert es scheinbar ewig lange, aber wenn es dann mal so weit ist, geht alles so schnell, dass man es kaum verstehen kann, wie schnell! Sie werden nicht glauben, wie schnell Ihr(e) Kind(er) laufen kann/können. Ratz fatz geht das. Dann kommt schon der Kindergarten. Im Rückblick betrachtet geht alles unglaublich schnell …

In aller Regel haben die meisten Menschen ihr Leben eingeteilt in Arbeit und Freizeit. Die meisten Menschen gehen (irgendwo) arbeiten und verbringen Ihre freie Zeit zu Hause oder sonst wo, aber eben nicht bei der Arbeit. Zu Hause sein, bedeutet eher, langsames gehen, nur kein Stress, Ball schön flach halten, Spaß haben. Und, ja, das ist auch gut so.

Am besten gewöhnen Sie sich jetzt schon an, regelmäßig anzuhalten und einen Moment lang zu genießen!

Am besten gewöhnen Sie sich jetzt schon an, regelmäßig anzuhalten und einen Moment lang zu genießen!

Wenn Sie relativ bald nach der Geburt wieder arbeiten gehen werden, halbtags oder ganztags ist nicht so wichtig, werden Sie recht schnell wieder Ihren Rythmus finden. Wenn Sie aber planen, länger zu Hause zu bleiben, vielleicht auch bald die nächste Schwangerschaft in Angriff zu nehmen, dann wird es ganz wichtig sein, immer wieder zu Ihrer Mitte zu finden, denn gerade wenn Sie zu Hause bleiben, werden Sie zu einem ganz anderen Rythmus übergehen als sonst. Anfangs ist es noch das Baby, dass Ihnen seinen Rythmus aufzwingt: Hunger, sauber machen, schlafen. Sie werden immer ein Ohr in Richtung Baby offen haben. Sie werden sich daran gewöhnen, auch wenn es anstrengend ist – denn, Sie sind ja zu Hause … Es wird nicht so sehr drauf ankommen, ob Sie das Geschirr jetzt gleich wegräumen oder nachher gleich …

Es geht nie um den einen oder anderen Tag, es geht nie um auch mal krank zu sein oder einfach auch mal durchzuhängen. Es geht darum, dass sich Ihr Fokus mehr und mehr in einen Weichzeichner verändern wird, wenn Sie nicht auf sich Acht geben. Das ist ein ganz natürlicher Prozess über Stunden, Tage, Wochen, Monate. So schnell Ihre Kinder größer und groß werden, so schnell gleitet Ihnen Ihr Leben durch die Hände. Nach vorne betrachtet werden Sie denken, Sie haben ja noch Zeit, aber in der Rückschau werden Sie sich denken: Was? Schon fünf Jahre vorbei (->)?

Wenn Sie nicht auf sich Acht geben, werden Sie Schritt für Schritt Ihre eigene Mitte verlieren. Sie werden für Ihr Kind/Ihre Kinder da sein, für Ihren Mann, fürs Essen und die Wäsche, für die Pakete der Nachbarn oder den Salat für Ihres Mannes kleine Firmenparty zur Feier seiner Beförderung.

Das größte Problem für jemanden, der von zu Hause aus sein Leben managt – oder es zumindest versucht – liegt darin, die eigene Kreativität zu entfalten und auszuschöpfen, einen klaren Fokus auf die eigenen Ziele abzubilden und auf sie zuzugehen. Wie oft begegnet man ambitionierten Eltern, die den Mangel eigener Erfolgserlebnisse über die eigenen Kinder erzwingen wollen … Wenn Sie noch keine eigenen Kinder haben, dann freuen Sie sich auf Klassenelternabenden … Sie werden Ihre Freude haben!

Kinder lernen sehr viel mehr über das, was man Ihnen vorlebt als über das, was man Ihnen zu erklären versucht! Deshalb lastet gerade auf denen viel, die für die Kinder und die Familien zu Hause bleiben. Man kann das gar nicht hoch genug einschätzen! Und wenn Sie sich dazu entscheiden, dann achten Sie auf sich, auf Ihre Mitte, denn dort entscheidet sich alles, nicht in Ihrem Bauch … 🙂

Morgen reden wir mal ein bischen über Rituale, über Gelegenheiten, Ihre eigene Mitte nicht nur zu finden, sondern immer wieder auch als Ausgangspunkt zu wählen … 🙂

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 2 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.