≡ Menu

Wie man gute Eltern wird und so …

Neugeborenes, das zu zwinkern scheint (Bildquelle: Fotolia.de)

Das ist eines der Genres, die in den letzten Jahren mehr und mehr Interesse erfahren: Wie man bessere, oder gute was auch immer wird – also auch wie man bessere Eltern wird.

Nun, wie man Eltern wird, das dürften Sie hinter sich haben. Bliebe die Frage, wie man gute Eltern wird. Erste Frage: was sind schlechte Eltern? Wahrscheinlich Eltern, die Ihre Kinder vernachlässigen, sie misshandeln … so was in der Art? Wer kann schon wissen, wo Misshandlung beginnt und Affekt endet? Es gibt kein Gesetz, das Kinder schützen kann. Gesetze in diesem Sinne schützen niemanden, sie legen nur ein Strafmaß für Übertretungen fest – aber das ist nicht das Problem, das mich gerade beschäftigt.

Diese Welt leidet aus meiner Sicht vor allem daran, dass es zu wenig Menschen mit Selbstvertrauen gibt – zuviele sind eingeordnet in gesellschaftskonforme Gleichmacherei. Und das darunter liegende Problem ist Angst. Angst, etwas falsch zu machen ist schon nervig genug, aber der Wunsch, alles richtig machen zu wollen, ist fast noch schlimmer, denn im ersten Fall ist es eher so, dass man etwas nicht macht. Beim Wunsch, alles richtig zu machen, macht man zuviel.

Nächste Frage: Was könnten Sie denn falsch machen – als Eltern? Ihr Kind schief wickeln? Es falsch ernähren? Falsch anziehen? Oder die falschen Sachen anziehen? Ihrem Baby zu wenig Liebe geben?

Sie können Ihrem Kind nur die Liebe geben, die sie haben – und auch nur auf die Weise, zu der sie fähig sind. Und wer auch immer meint, Sie würden zu sehr lieben, oder zu wenig, oder nicht loslassen können, oder was auch immer, ist jemand, der nicht Sie sieht, sondern eine Abweichung von seinen Ideen, die oftmals nicht mal die eigenen Ideen sind, sondern angelesene.

Wenn Sie wenig Geld haben, können Sie Ihrem Kind nicht die goldbestickten Windeln umlegen – aber sein Geschäft wird es trotzdem machen. Also kein Problem. Und was ist das Problem, gebrauchte Kinderkleidung zu wählen, wenn sie denn sauber ist? Keine Diesel-Jeans, sondern einfache? Ich meine, wenn Sie sich Dior-Fußwärmer leisten können, warum nicht. Ist doch toll. Aber wenn Ihre Nachbarin sich das leisten kann, aber Sie sich nicht – das ist doch schnurzpiepegal!

Kinder sind sehr robust – viel robuster, als die meisten frisch gebackenen Eltern glauben. Mehr noch: Ich bin fest davon überzeugt, dass es einen Grund gibt, warum genau dieses Kind genau bei Ihnen zur Welt kommt. Das ist schon alles richtig so … !

Darüber hinaus haben Kinder eine bemerkenswerte Eigenschaft: Sie nehmen sich von Ihren Eltern genau das, was sie wollen, nicht unbedingt das, was Sie wollen. Also ist das beste, was Sie für sich und Ihr(e) Kind(er)tun können, das, was auf der Hand liegt: Machen Sie das beste aus Ihrem Leben und genießen Sie die Zeit mit Ihrer Familie! Vertrauen Sie darauf, dass das alles gut wird – und das meiste sogar von selbst. Mit Elternratgeber ist es ein bissel so, wie mit Ernährungsratgebern: Kaufen Sie eines, isses vielleicht gut. Kaufen Sie ein zweites, beginnt die Verwirrung!

Sie sind gute Eltern – und Sie werden sehen, vieles, von dem, was Sie heute als gut empfinden, morgen zwar verbesserbar ist, dann aber keine Rolle mehr spielt. Sie werden niemals alles wissen, also entspannen Sie sich und nehmen sich Zeit zu leben, zu lieben und zu genießen.

Vor allem, wenn Sie noch jung sind, haben Sie gar keine Vorstellung davon, wie schnell Ihr Kind, das heute vielleicht noch nicht mal geboren ist, erwachsen sein wird! Das geht rasend schnell! Also legen Sie Ihre Sorgen bei Seite und

… genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.