≡ Menu

Aufmerksamkeit in der Schwangerschaft

Mit ein bisschen mehr Aufmerksamkeit werden Sie entdecken, dass das Leben mit Ihnen erzählt. Dauernd.

Mit ein bisschen mehr Aufmerksamkeit werden Sie entdecken, dass das Leben mit Ihnen erzählt. Dauernd.

Die Zeit der Schwangerschaft ist sicher für viele Frauen eine wundervolle Zeit – aber gerne auch eine Zeit voller Wunder. Und es ist wundervoll, wenn es gelingt, die Aufmerksamkeit auf die vielen kleinen Ereignisse auszurichten, die um eine Schwangere herum geschehen.

Andrea, von Vogelundpiepmatz.de hat mir dieser Tage ein ganz zauberhaftes Erlebnis erzählt. Sie ist z.Zt. zum zweiten Mal schwanger – ihr Mann und sie wollten aber noch ein bisschen damit warten, es der kleinen Tochter zu erzählen. Die aber hatte wohl längst mitbekommen, dass ihre Mama wieder ein Kind bekommt – und ihrem Papa ins Ohr geflüstert: „Die Mama hat ein Baby im Bauch, aber wir sagen ihr noch nix …“ … ist das nicht zauberhaft?! 🙂

Solche wundervollen und oft kleinen Episoden ereignen sich durchaus nicht selten, wir haben nur nicht genügend Aufmerksamkeit dafür entwickelt. Und wenn uns dann mal ein solches Erlebnis begegnet, finden wir es ganz süß … und vergessen es bald wieder. Vielleicht auch, weil wir ihnen keine Bedeutung beimessen.

Was man häufig hört, ist, dass Frauen während ihrer Schwangerschaft träumten, wie das Baby nach der Geburt aussieht – und treffen damit auch gar nicht so selten. Und nur, weil es vielleicht nicht getroffen hat, wenn das Baby vielleicht anders aussieht, als man geträumt hatte, war das noch lange kein falscher Traum! Ich erinnere mich an eine Situation bei der Mutter eines Freundes unseres Sohnes. Als ich dort zum Kaffee war, gesellte sich ihre Schwägerin zu uns, die etwa ein halbes Jahr vorher eine Tochter geboren hatte – und ich fragte sie nach einem solchen Traumerlebnis. Sie bejahte das, worauf hin meine Gastgeberin sagte, dass man darauf nichts geben könne. Sie habe von einem kräftigen, strammen Jungen geträumt, mit dicken Backen, dunklen Augen, schwarzen Haaren und bekommen habe sie einen ganz zarten Glatzkopf mit hellblauen Augen. Aber noch während sie mit ihrer Hand abwinkte, hielt sie inne und ihre Augen wurden groß: „Aber mein zweiter hat genauso ausgesehen …!“

Und glauben Sie es oder nicht, ich habe mehrere Erlebnisse eingesammelt, bei denen Frauen das Aussehen ihres zweiten Babys im Traum gesehen hatten, noch bevor ihr erstes geboren war …

Gerade bei Andreas Geschichte sieht man, dass das Leben mit jedem von uns erzählt, aber, so möchte man meinen, mit Schwangeren ganz besonders. Mag sein, dass Andreas Tochter die Schwangerschaft ihrer Mama bei irgendeinem Gespräch aufgeschnappt hat – das ist, ehrlich gesagt, nicht so wichtig. Wichtig scheint mir, dass Frauen während ihrer Schwangerschaft einfach offener sind für solche Erlebnisse, Erlebnisse, bei denen das Leben selbst mit ihnen erzählt … oft auf wirklich wundervolle Weise.

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 1 comment… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.