≡ Menu

Schwangerschaft und Beckenboden – die zweite

Ein mit Wasser gefüllter Luftballon kann Ihnen sehr gut zeigen, welche Belastungen der Beckenboden aushalten muss

Ein mit Wasser gefüllter Luftballon kann Ihnen sehr gut zeigen, welche Belastungen der Beckenboden aushalten muss

Kleines Experiment: Nehmen Sie sich einen Luftballon und schauen Sie ihn an. Jetzt füllen Sie ein bisschen Wasser ein. Nicht viel, gerade soviel, dass er ein bisschen spannt. So ist ein Körper, wenn er geboren wird.

Jetzt füllen Sie noch mehr Wasser ein – und noch mehr. Wenn er sich richtig gut gefüllt hat, halten Sie ihn oben an der Öffnung fest. So ist der Körper, wenn er gealtert ist. Das ganze Gewicht hängt oben an der Schulter und drückt unten auf den Beckenboden.

Im Gegensatz zum Luftballon aber, stützt das Becken den Leib und gibt ihm Halt. Nichts desto trotz sorgen Gewicht, Schwerkraft und nachlassende Spannkraft im Alter vor allem bei Frauem beispielsweise für eine einsinkende Blase.

Zwei Gründe gibt es hauptsächlich für diese Entwicklung:

  • Nachlassende Spannkraft des Beckenboden-Muskulaturkomplexes und
  • Geburt(en)

Durch eine Geburt werden die schließenden Muskelteile des Beckenbodenkomplexes arg überdehnt. Früher nahm man das halt hin, weil man dem Körper insgesamt keine allzu große Beachtung schenkte. Heute, da wir kaum noch körperlich arbeiten und gesellschaftlich ein verändertes Figur- und Fitnessbewusstsein haben, wirken wir dieser Entwicklung entgegen: Beckenboden-Training ist das Zauberwort. Jeder kennt es … kaum eine(r) tut es 🙂

Dazu kommt noch, dass man es auch falsch machen kann!

Wie gesagt, der Beckenboden ist ein sehr komplexes Geflecht aus Gewebe, Muskelschichten, Nervensträngen, Darm samt Ausgang, und bei Frauen kommt der Scheidenkomplex noch dazu. Wenn Sie hier falsche Akzente setzen, sind möglicherweise Hämorrhoiden die Folge, oder gar Risse – und wenn Sie schwanger sind, im 9. Monat vielleicht noch, kann das auch gleich noch zu einer Frühgeburt führen.

Vorsicht also – und am Besten gehen Sie zu einem Fachmann oder einer Fachfrau. Hebammen wären da die erste Adresse, aber Physiotherapeuten sind ganz sicher auch keine schlechte Idee!

Drei Ebenen des Beckenboden-Trainings

Drei Ebenen sollten beim Beckenbodentraining angesprochen, bzw. genutzt werden:

  • Die körperliche Ebene: das direkte Beanspruchen der Muskeln selbst
  • die emotionalen Ebene erfolgt über die Stimulation des Nervengeflechts, und
  • die mentale Ebene bezieht sich auf den Bereich der Vorstellungen, was nicht unterschätzt werden sollte.

Am besten ist, wenigstens zwei dieser Ebenen zu mixen.

Kleines Experiment: Lachen Sie einfach mal! Egal, ob Sie gerade einen Grund haben oder nicht. Und legen Sie dabei Ihre flache Hand in den Schritt. Sie werden feststellen, dass bei jedem Lachen die Muskulatur angesprochen wird (ebenso natürlich beim Husten, etc.) Das ist Ihre Beckenbodenmuskulatur bei der Arbeit :-).

Stichwort hier: Lach-Yoga!

Beim Lachyoga wird ohne Zuhilfenahme von Witzen gelacht, denn nach Katarias Theorie ist die Wirkung des Lachens unabhängig vom Grund des Lachens. Es sei daher nicht notwendig, Humor zu haben. Durch Blickkontakt und Gruppendynamik entstehe ein echtes Lachen, das sich verbreitet. Zitat Madan Kataria: „Wir lachen nicht, weil wir glücklich sind – wir sind glücklich, weil wir lachen!“

Das ist kein Witz, gibt es tatsächlich, findet immer mehr Verbreitung, ist ganz einfach, sehr wirkungsvoll, wirkt auch auf Ihren Beckenboden und wird dazu führen, dass sich Ihr Alltag deutlich aufhellt … 🙂

Als nächstes Experiment: Machen Sie doch mal den Frosch – auf dem Rücken 🙂 Einen Beckenbodenfrosch. Wie das geht, hab ich Ihnen als Youtube-Video angehängt. Die gezeigte Übung dort ist natürlich sehr gut. Aber vielleicht kombinieren Sie einfach mal diesen auf dem Rücken liegenden Frosch und lachen dabei. Auf diese Weise schonen Sie Ihren schwangeren Bauch, trainieren ohne Aufwand Ihren Beckenboden und haben auch noch Spaß dabei.

Probieren Sie’s einfach mal aus, ob Ihnen das Spaß macht und gut tut. Nicht forcieren, nicht pressen, einfach Spaß haben … 🙂

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.