≡ Menu

Und immer wieder: Yoga in der Schwangerschaft

Drei Bilder aus: Der Weg des Lichts - Yoga für Schwangere, von F. Leboyer, Amazon, gebraucht, ab € 2,97

Drei Bilder aus: Der Weg des Lichts - Yoga für Schwangere, von F. Leboyer, Amazon, gebraucht, ab € 2,97

Ich hab dieser Tage durch ein schon ziemlich altes Buch (1980) von F. Leboyer geblättert: Der Weg des Lichts – Yoga in der Schwangerschaft. Die Bilder sind sehr wirkungsvoll – gerade weil sie alle in Schwarz/Weiß sind. Die Texte sind vielleicht nicht für jeden gedacht, aber insgesamt ist es ein sehr inspirierendes Buch.

Ich weiß nicht, ob ich Ihnen dieses Buch empfehlen soll – man muss es nicht haben, aber mir gefällt es eben weil es inspiriert! Wenn ich mir die Bilder betrachte, dann ist das erste, was mir ins Auge fällt, der Umstand, dass die anderen Umstände so gar nicht ins Gewicht fallen. Es erweckt nirgendwo den Eindruck, der schwangere Bauch sei im Weg. Ebenso wenig machen die Bilder einen Glauben, die Übungen machte die Frau deshalb, weil sie schwanger ist. Auf mich wirkt das, als ob die Frau Yoga macht, weil sie Yoga macht, Schwangerschaft hin oder her. Und das genau ist es, was mich eben inspiriert – zu sagen, dass die Schwangerschaft nicht wirklich lästig ist. Das man nicht etwas nicht machen kann, nur weil man schwanger ist.

Nehmen Sie alkoholische Getränke. Muss man die haben? Ganz grundsätzlich muss man die nicht haben. Man trinkt sie vielleicht, weil sie einem schmecken, aber nicht, weil man die trinken muss. Und Rauchen? Muss jemand rauchen? Wie sieht es mit rohem Fleisch aus? Muss man das essen? Oder Rohmilchkäse? Im Grund sind das alles Dinge oder Gewohnheiten, die man nicht wirklich machen oder haben muss – und man muss sie also nicht weglassen, wegen der Schwangerschaft. Vielleicht ist es eher umgekehrt. Vielleicht ist es die Schwangerschaft, die einen daran erinnert, was man haben muss und was nicht …

Sie können im Grunde während Ihrer Schwangerschaft alles machen, was Sie machen müssen. Sie können arbeiten, Fahrrad fahren, einkaufen gehen, lachen, essen und trinken, tanzen gehen und Sex haben. Alles kein Problem.

Mich inspiriert dieses Buch, weil es mich daran erinnert, dass Schwangerschaft das Normalste der Welt ist – und dann eben doch wieder nicht, denn im Grunde ist es für die Frauen ein Geschenk! Sie erhalten eine hormonelle Extrabehandlung, die Männern vorenthalten bleibt. Eine Veränderung, die für Frauen sehr tiefgreifend ist und dauerhaft sein kann.

Yoga kann dabei gleich noch ein spezielles Werkzeug sein. Vielleicht müssen Sie nicht mit Yoga anfangen, weil Sie schwanger geworden sind, aber vielleicht möchten Sie damit anfangen, weil es zu interessanten Veränderungen in Ihnen und mit Ihnen führen kann. Und dann könnte es vielleicht gerade doch die Schwangerschaft sein, die zusammen mit Yoga einen Extra-Boost in Ihnen auslöst … wer weiß … 🙂

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 3 comments… add one }
  • Gefällt mir der Blog. 🙂
    Da bist wohl auch in einer Nische, ohne viel Konkurrenz, nehme ich mal an. 😉

  • Keineswegs, Robert! Blogs in Sachen Schwangerschaft gibt es so viele, dass einem schwindelig werden kann! Und durchaus auch sehr große. Aber – na und? 😉

    Danke für den Kommentar 🙂

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.