≡ Menu

Können Fische tauchen?

Ist das Embryo im Bauch ein Baby? Oder ein Embryo? © Oliver-SG / PIXELIO

Ist das Embryo im Bauch ein Baby? Oder ein Embryo? © Oliver-SG / PIXELIO

Ich fand gestern oder vorgestern ein wirklich süßes Blog: Rund und glücklich, betrieben von Nora Burgdoll. Hier ist ein Artikel veröffentlicht, der mir gefallen hat und den ich gerne an dieser Stelle kommentieren möchte: Spirituell? Hauptsache echt und schön. Hier ein Zitat:

Es gibt viele spirituelle Richtungen, die das körperliche Abwerten und bei denen Spiritualität immer nur Geistigkeit bedeutet.

Meyers Lexikon (schon von 1898!) definiert(e) spirituell als den inneren Menschen betreffend. Was so einfach klingt, kann sich als sehr kryptisch herausstellen. Vor allem in unserer Sprache, in der sich die Psychologie ziemlich verbreitet hat und den Begriff „Seele“ für „Gefühle“ verwandte. Wenn also jemand sagt, das sei was seelisches, dann hat das irgendwie was mit Gefühlen zu tun.

In seinem 1985 erschienen Buch „Molekulare und Biophysikalische Aspekte der Malignität“ beschäftigt sich der Physiker Prof. Dr. F.A. Popp mit Krebs und den Theorien zu seiner Entstehung. Er kommt zu dem Schluss, vor allem hinsichtlich der Geschwindigkeit der Zellkommunikation und -wucherung, dass chemische, also vor allem hormonell gesteuerte Prozesse einfach viel zu langsam sind, das Zellregenerationssystem dem Menschen in Gang zu halten und zu synchronisieren. Ich will Ihnen die Details, obwohl sie sehr interessant sind, hier ersparen, aber worauf ich Sie hinweisen möchte, ist, dass nach Popps Meinung der ganze Zellteilungsprozess lichtgesteuert ist – die Zellen senden, je nach Lebenszyklus, unterschiedliches Licht aus und dieses Licht ist es, dass alles steuert. Im Grunde, das ist die naheliegende Schlussfolgerung, sind wir Lichtwesen, die sich selbst durch den Körper erfahren.

Warum ist das wichtig? Na ja, zunächstmal ist das gerade gesagte erst mal nur eine Behauptung, die, ganz gleich wie schlüssig das auch sein mag, nicht bewiesen werden kann. Das ist die Crux am gesamten spirituellen Bereich: Da es nicht bewiesen werden kann, verbleibt es im Bereich des Glaubens.

Nun, nach unserer überwiegend westlichen Vorstellung, entsteht das Leben mit der Zelle. Die Idee ist, dass durch die Zellbefruchtung vom Leben der Mutter, Leben gewissermaßen abgezweigt wird und in das befruchtete Zellklümpchen eindringt oder schon drin ist. Deshalb tun sich überzeugte Christen sehr schwer mit einem Schwangerschaftsabbruch, da es sich aus ihrer Überzeugung ja eben nicht nur um ein paar Zellen handelt, sondern um das von Gott gewollte und geschaffene Leben. Von Gott gewollt deshalb, weil es ja auch zahllose Geschlechtsverkehre gibt, die zu keiner Befruchtung führen.

Nun, andere Vorstellungen im christlichen Glauben, vor allem aber in esoterischen Kreisen, glauben, dass wir Menschen Geistwesen sind, die sowohl ohne als auch mit Körper existieren. Wir als Geistwesen treten folglich erst nach der Geburt ein – und folglich, wie gängige Praxis in Frankreich, ist ein Schwangerschaftsabbruch bis praktisch vor der Geburt möglich. Sie sehen, Spiritualität, Glauben, hat immense Wirkung auf unsere Kultur, auf unsere Rechtsprechung, auf unser Handeln.

In Verbindung mit dem jeweiligen Glaubenssystem kommen gleich noch andere Probleme – gewissermaßen Huckepack – zu uns: Das Verwechseln von Reaktionen mit Bewusstsein. Die Forschung und die Medizin nehmen ja das menschliche Embryo sehr unter Beobachtung und aus den Ergebnissen dieser Beobachtungen werden dann Schlüsse gezogen, die im Grunde aber nicht wirklich haltbar sind. Ein Beispiel: Die Hörfähigkeit der Embryos im Mutterleib. Man untersucht, welche Wirkung welche Wellen beim Embryo wo messbar sind – und man schlussfolgert daraus, dass Babys im Bauch hören können. Babys im Bauch … also selbstständige Lebewesen, die kognitiv hören …? Ich würde mit einer Frage darauf reagieren: Können Fische tauchen?

Fische können nicht tauchen – sie leben im Wasser, es gehört zu ihrem Sein. Es ist das leben in ihrem Lebensraum – keine Fähigkeit. Und das ein mit Nerven und Nervenbahnen ausgestatteter Organismus auf Impulse reagiert, gehört ebenfalls zu seinem Sein – was ihn noch lange nicht lebendig macht – ebenso wenig wie Froschschenkel deshalb leben, weil sie zucken, wenn man Strom an sie anlegt.

Ich will Ihnen nicht sagen, wie was richtig ist – das kann ich gar nicht. Sie müssen selbst eine Entscheidung treffen, was Sie glauben (wollen) oder nicht. Aber, vielleicht ist es mir gelungen, aufzuzeigen, dass Spiritualität in unserem Leben – in welcher Form auch immer – eine sehr große Rolle spielt …

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.