≡ Menu

Papa sein, dagegen sehr!

Wie bereitet man sich darauf vor, Vater zu werden? Was kann Mann während der Schwangerschaft tun?

Es ist, wen wundert’s, leicht, Vater zu werden. Schwieriger ist es dann schon, wenn man es ist. Das beginnt dann schon mal mit der spannenden Frage: Elternzeit. Soll sie? Oder er? Oder erst sie und dann er? Weil wegen der letzten Wochen …

Ich persönlich bin Fan der Möglichkeit, dass Väter sich eine Auszeit nehmen, um ihr Kind beim Aufwachsen zu begleiten. Der Haushalt ist nicht wirklich ein Problem, das Kind selbst auch nicht, nur die Frage, was Mann mit sich selbst anfängt … 🙂 … das ist ein Problem!

Warum nicht ein bisschen am Auto rumbasteln – der Kleine kann doch in der Trage pennen? Endlos im Web surfen – die Kleine krabbelt ja eh in der Nähe und schläft bestimmt gleich ein. Vielleicht noch ein paar Endlostelefonate, mit dem Baby auf dem Schoß, das man im Ernstfall ja schnell auf dem Boden absetzen kann … 🙂 … Ok, war Spaß. Aber im Ernst: so anstrengend ist das nicht!

Den täglichen Haushalt erledigen Sie in einer Stunde oder eineinhalb, wenn Sie konzentriert und mit ein bissel Übung rangehen – also jedenfalls die tägliche Routine. Kommt noch der Wasch- und Bügeltag dazu. Ein bisschen Kochen werden Sie doch auf die Reihe kriegen, das schlägt auch noch mal ins Zeitkontor, aber ansonsten: Freie Bahn, Alter 🙂

Je besser Sie sich auf diese Zeit vorbereiten, desto mehr Fun. Glauben Sie mir, Sie können in dieser Zeit eine Menge Spaß haben – vor allem mit Ihrem Nachwuchs! Vielleicht Freitags beim Warmbadetag? Oder Montagmorgen in die Krabbelgruppe? Das Abstellen des Tragekorbs samt Baby auf dem Laufband im Fitness-Studio, das ist noch nicht wirklich zufriedenstellend gelöst, aber vielleicht nehmen Sie beim nächsten mal einen Schraubenzieher und eine Kneifzange mit ins Training? So einfach, um mal den Ernstfall zu testen?

Gut, wahrscheinlich werden die Mütter Sie ein bissel schief angucken, wenn Sie mit dem Handelsblatt am Sandkastenrand sitzen und Ihrer Tochter versehentlich den Kugelschreiber hinhalten, statt dem Schaufelchen, aber glauben Sie mir, das ist nicht so schlimm. Sie werden sehen, das spricht sich in Windeseile rum und morgen sitzen noch mehr Mütter da, um sich von Ihnen ein Bild zu machen – Sie sind ein Gewinner und Frauentyp! 🙂 Da kann gar nichts schief gehen.

Wenn ich mir einen Rat erlauben darf: Nehmen Sie sich ruhig diese Zeit. Nein, besser: Nehmen Sie sich auf jeden Fall die Zeit – es ist toll! Und es geht, leider, viel zu schnell vorbei …

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 1 comment… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.