≡ Menu

Wieviele Freunde werden bleiben?

Nutzen Sie Ihre Schwangerschaft, die Beziehung zu Ihren Freunden zu vertiefen.

Nutzen Sie Ihre Schwangerschaft, die Beziehung zu Ihren Freunden zu vertiefen.

Eine Veränderung, die mit einiger Wahrscheinlichkeit auf Sie zukommen wird, ist die, dass sich Ihr Freundeskreis verändern wird. Wahrscheinlich auch ausdünnen, denn nur während der Schwangerschaft kann man noch ein bissel mithalten. Aber wenn das Baby mal da ist und Ihnen aufzeigt, wie die neuen Zyklen verlaufen, werden Sie feststellen, dass es mehr und mehr in den Mittelpunkt Ihrer Aufmerksamkeit rückt – und Sie wahrscheinlich auch immer mehr von Ihrem Knuddelprinzen reden, was die Freunde um Sie herum nicht all zu sehr interessieren wird – es sei denn, die haben selbst schon Kinder.

Nun ist das aber ein Schwangerschafts- und kein Babyblog. Es kann hier also nicht darum gehen, wie Sie Ihre Freunde wieder zurück holen. Aber vielleicht gibt es die eine oder andere Idee, wie man Freundschaften dahingehend pflegen kann, dass Sie die Geburt über einen etwas längeren Zeitraum überdauern.

Was Sie machen können, hängt natürlich von der Art Freunde ab, die Sie haben. Wichtig, aus meiner Sicht, ist als erstes, dass Sie nicht unbedingt im Doppelpack auftauchen müssen. Es ist ok, wenn Ihr Partner alleine auf eine Party geht, so ist das auch einfacher, zu lernen, zu teilen. Aber achten Sie da auch ein bissel auf ein faires Verhältnis, was das Aufteilen anbelangt …

Eine gute Möglichkeit der Freundschaftspflege liegt darin, die Freunde (die das wollen) mehr miteinzubeziehen – in Ihre Empfindungen, in Ihre Ängste – ohne dabei sich selbst zu sehr zu entblößen, wenn’s geht 🙂 Suchen Sie immer auch mal das kleine Gespräch, bei dem Sie das eine oder andere, das Sie gerade sehr beschäftigt, auf den Tisch legen.

Vielleicht findet sich auch schon früh jemanden unter Ihren Freunden und Freundinnen, die Sie gerne bei der Geburt dabei hätten – dann haben Sie ja noch ein gutes Stück Zeit, sich gemeinsam darauf vorzubereiten …

Wenn Freundschaft lediglich darauf beruht, sich gegenseitig supernett zu finden, dann hat das noch nicht wirklich ein Fundament. Und um ein Fundament zu bauen, müssen Sie über diesen Sympathie-Faktor hinausgehen. Belasten Sie Ihre Freundschaft auch mal, indem Sie zum Beispiel um Hilfe bitten. Natürlich nicht blind jeden um alles anhauen, aber schon überlegen, wen Sie worum bitten könnten. Warum sollten Sie Ihrem Männe nicht auch mal einen freien Samstag gönnen, an dem er sich schon früh mit seinen Kumpels trifft, dann zum Fußball geht und sich anschließend vielleicht noch mit seinen Kumpeln weiter auslässt. Warum nicht? Aber das wäre doch auch eine gute Gelegenheit, die eine oder andere Freundin um Hilfe dabei zu bitten, den Wochenendeinkauf mit Ihnen zusammen zu machen. Anschließend kochen Sie vielleicht ‚was Leckeres miteinander und haben miteinander einfach eine großartige Zeit. Und am nächsten Samstag isses dann vielleicht umgekehrt?

Entwickeln Sie die Liebe zu Ihren Freunden und Freundinnen gerade während der Schwangerschaft weiter – und vielleicht haben Sie dabei auch ein bissel im Auge, dass Ihr Baby später viele Helfer brauchen wird, um seine Persönlichkeit zu entwickeln. Es kann etwas Wundervolles sein, wenn diese Helfer in Ihrem Haus dann aus und eingehen … 🙂

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.