≡ Menu

Schwangerschaftskrokodile

Papa mit Baby Nase an Nase (Bildquelle: Fotolia.de)

Haben Sie schon mal im Zirkus oder im Fernsehen einen Tierdompteuer gesehen, der seinen Kopf in den Rachen eines Krokodils gesteckt hat? Falls noch nicht, achten Sie mal drauf, wie sehr der vermeidet, mit der Zunge des Krokodils in Kontakt zu kommen.

Krokodile sind Schlingtiere, das heißt, sie kauen nicht, sondern verschlingen ihre Beute. Dazu haben sie einen langen Schnabel, viele Zähne, die das Entkommen verhindern  sollen und … den Zungenreflex. Solange das Krokodil etwas auf der Zunge spürt, wird es sein Maul immer nur kurz öffnen, um nachzufassen und seine Beute tiefer in den Rachen zu kriegen.

Was haben jetzt Krokodile mit Schwangerschaften zu tun? Gar nichts, Krokodile legen Eier. Aber worauf ich hinaus will, ist dieser Zungenreflex.

Immer wieder hört man von Frauen, ihre Männer könnten nicht über ihre Gefühle reden, oder würden sich nicht wirklich öffnen und alles in sich aufstauen. Ich sage Ihnen was: Wenn Ihr Mann plötzlich schweigsam wird, dann nicht, weil er nicht über seine Gefühle im Hinblick auf die Schwangerschaft, auf das Baby oder die Zukunft reden will oder nicht kann. Es ist ein Reflex. Das ist bei uns Männern so. Wir sondieren innerlich die Lage, weil sie uns nicht klar ist. Wenn wir uns dann ein brauchbares Bild gemacht und für uns festgestellt haben, alles ist soweit klar, dann lohnt es sich oft für uns nicht mehr, darüber zu reden – weil ja jetzt alles klar ist …

(Nicht nur) während der Schwangerschaft ist es wichtig, mit Ihrem Mann im Gespräch zu bleiben und wenn Ihnen das gelingen soll, werden Sie wahrscheinlich immer wieder mal die Initiative ergreifen müssen. Aber bitte, bitte nicht mit:

Was ist denn mit dir los? Du hast doch was. Sag schon, ich kann doch sehen, dass du was hast.“

Bitte, bitte nicht diese Sätze. Die machen uns fertig!

Aber: Ich kenne eigentlich keinen Mann, der nicht empfänglich ist für Komplimente. Wenn Sie also von sich aus diesen Bereich noch nicht entdeckt haben sollten, dann haben Sie jetzt einen brandheißen Tipp, wie Sie das Herz Ihres Liebsten öffnen und seine Zunge lösen: Loben Sie ihn! Immer wieder. Er muss hören, dass Sie ihn bewundern, ihn toll finden – und gerne auch, wofür. Wenn Sie mir nicht glauben, probieren Sie es aus! Sie werden sehen!

Übrigens, meine Herren – falls Sie hier mitlesen – für Ihre Frauen gibt es wenig das wichtiger sein könnte, als wenn Sie ihr sagen, wie sehr Sie sie lieben und wie sexy Sie sie finden. Und, auch hier: ob Sie das glauben oder nicht, es wird Ihre persönliche Einstellung Ihrer Frau gegenüber festigen. Man kann nicht dauerhaft seiner Frau Komplimente und Liebeserklärungen machen, ohne immer tiefer in diese Überzeugung hineinzuwachsen. So gesehen ist das eine Win-Win-Situation …

Männer können und wollen sehr wohl und sehr intensiv über ihre Gefühle reden – aber nicht immer und auch nicht überall. Manchmal ist es einfach besser, wenn Sie von Ihren eigenen Ängsten sprechen und ihn dann fragen, ob Sie sich zuviel Sorgen machen und wie sich das für ihn anfühlt. Oder fragen Sie ihn, ob er vielleicht einen Vorschlag hat, wie Sie mit diesem oder jenem Gefühl oder Problem umgehen sollten – fragen Sie ihn, wie er damit umgeht … und ob er vielleicht ein Beispiel dafür hat – in dieser Reihenfolge … Wenn’s nicht funktioniert, am nächsten Tag wieder versuchen 🙂

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 1 comment… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.