≡ Menu

Der erste Schrei

Coverfoto der DVD

Um es vorweg zu sagen: Es ist ein schöner Film. Für den Fall, dass Sie dieser Film interessiert, er ist bei Amazon für um die 10 € zu haben und diese Ausgabe ist der Film allemal wert!

Der Film führt unterschiedliche Geburtskulturen zusammen – mit schönen Bildern und sehr viel Respekt vor den gebärenden Frauen. Sie erfahren von den Sitten der Beduinen, dass Frauen nicht im Zelt gebären dürfen, in dem sonst Männer schlafen und hören von einer Hebamme in Indien, dass sie rät, viel warme Milch mit Butter zu trinken, damit das Kind leichter durchrutschen kann. Sie werden eine Mexikanerin beobachten, die seit über zwanzig Jahren gebärende Frauen mit Delfinen zusammenbringt und Sie werden hören, dass es in China die größte Geburtsklinik der Welt gibt, mit täglich über 120 Geburten.

Letzteres ist übrigens eine der Szenen, von denen ich denke, man hätte sich den Seitenhieb auf die Geburtsmedizin schenken können – aber das ist der einzige Abstrich, den ich von diesem Film machen würde.

Gut gefallen hat mir auch die Kanadierin, die mit ihrem Mann an einem See lebt und ihr Baby unbedingt zu Hause bekommen möchte. Beide haben ihre Bekannten und Freunde eingeladen, um bei der Geburt dabei zu sein und als es losgeht, schildert diese junge Frau den Gästen, warum Sie zu Hause gebären will und dass sie alle Verantwortung alleine auf sich nimmt. Ein bissel melodramatisch vielleicht, aber andererseits, wie neulich auf unserer Facebook-Fanpage zu lesen, ist es immer wieder so, dass eine Frau eine Menge Überzeugungsarbeit leisten muss, ehe man sie ihr Kind da bekommen lässt, wo sie es für richtig hält.

Wenn Sie in der Lage sind, nicht alles Gezeigte im Film für bare Münze zu nehmen, also ein bischen Distanz zu halten, dann ist dieser Film aus meiner Sicht eine Empfehlung. 🙂

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.