≡ Menu

Mit kreisender und schwingender Hüfte

Schwangere Bauchtänzerin (Bildquelle: Fotolia.de)

In einem kleinen Video habe ich dieser Tage eine interessante Idee verfolgen können: Wie unterschiedliche Spiele die Entwicklung der Persönlichkeit beeinflussen. Nicht dass die Idee sonderlich neu wäre, und ich will auch gar keinen Streit über Sinn und Unsinn von Psychologie vom Zaun brechen, aber trotzdem ist diese Idee cool: Mädchen spielen gerne mit Puppen und beim Puppenspiel kann man nicht gewinnen. Wohl aber verlieren! Man verliert ein Puppenspiel, wenn ein Mädchen wegläuft und erzählt: „Mit der spiel‘ ich nicht mehr!“ Wenn sich dieser Verweigerung noch andere Mädchen anschließen, mit oder ohne Grund, ist dieses Spiel verloren und das zurückgelassene Mädchen muss sich ‚was einfallen lassen, um sich wieder in die Runde der anderen einzuspielen. Tatsächlich sind Frauen daher wohl eher – vor allem im Umgang mit Männern – konfliktscheu.

Und was hat das jetzt mit der Schwangerschaft zu tun?

Ob man konfliktscheu ist, zeigt sich gerne auch in der Körperhaltung. Jemand der Souverenität ausstrahlt, ist schon eine ganze Stufe weiter, als Konfliktbereitschaft das sein kann. Es drückt aus, dass es wichtigeres gibt, als sich jetzt zu streiten und weist auch gleich den Weg wo’s als nächstes lang geht. Und Körperhaltung, Anmut, freundliche Selbstbestimmtheit und Offenheit lässt sich quasi nebenbei bei der Geburtsvorbereitung lernen – durch Bauchtanz! Ja, im Ernst!

Wenn Sie mal bei Google – Bauchtanz Schwangerschaft Geburtsvorbereitung – als Suchbegriff eingeben, bietet Ihnen die Suchmaschine die Kleinigkeit von 42.400 Seiten an – ein Hinweis darauf, wieviele Schwangere sich schon von dieser Welle haben anstecken lassen. Das Geburtshaus in Frankfurt bietet zum Beispiel einen Bauchtanzkurs als Geburtsvorbereitung an. Ich finde diese Idee absolut klasse, denn es verbindet die absolut notwendige Geburtsvorbereitung mit einem kleinen Training in Sachen Körperausdruck und Selbstvertrauen – gerade weil Sie vielleicht nicht mehr die Twiggy-Figur haben – und mit Musik. Für Frauen, die sich gerne bewegen, gerne sehr aktiv sind, ist das vielleicht eine sensationelle Möglichkeit, wirklich Spaß zu haben, sich auf die Geburt vorzubereiten und eine Menge für die Haltung und die eigene Anmut zu tun.

Natürlich stecken hinter dem Tanzen eine ganze Reihe von Körperaktivitäten und Muskelspiele, die in der Summe gerade was den Beckenboden anbelangt, alles leistet, was eine gute Geburtsvorbereitung leisten kann – wenn man mal von den Atemübungen absieht.

Ich hatte heute das Vergnügen, Post von Soraya zu bekommen, die auf Youtube einen kleinen Fernsehbeitrag in Sachen Geburtsvorbereitung und Bauchtanz hochgeladen hat, den ich hier im Anschluss gleich einbringe. Vielleicht kann ich mit ihr ein kleines Interview machen und in den nächsten Tagen veröffentlichen.

Wie gesagt, wenn Sie Musik und Tanz mögen, gerne aktiv sind, Bauchtanz kann einen guten Beitrag leisten, die Zeit der Schwangerschaft wirklich zu genießen … 🙂

Weiterführende Links

Fernsehbeitrag Bauchtanz als Geburtsvorbereitung

{ 1 comment… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.