≡ Menu

Sie sind schwanger? Ja und?

Manchmal ist man einfach hundemüde - aber nur weil Sie schwanger sind, ist das noch kein Grund, alles stehen und liegen zu lassen ...

Manchmal ist man einfach hundemüde - aber nur weil Sie schwanger sind, ist das noch kein Grund, alles stehen und liegen zu lassen ...

Stellen Sie sich vor, Sie stellen fest, Sie sind schwanger. Sie wollten es immer werden, Sie haben den richtigen Partner, Sie finden eine Hebamme, die noch besser ist, als Ihre beste Freundin (soll es geben!). Sie machen Entspannungsübungen, Traumreisen, Weltreisen. Jeder bewundert Ihren Bauch, tuschelt bewundernd hinter Ihrem Rücken, findet Sie einfach hinreißend – und dann klingelt der Wecker …

Ja, immer wieder liegen harte Landungen vor uns allen. Wir wachen auf, an einem grauen, nass-kalten Regenmontag, und vor uns liegt eine Hammerwoche im Geschäft. Der Haushalt braucht ein bissel Pflege, weil Sie am Wochenende mit Ihren Freunden und Bekannten gefeiert haben – eigentlich sind sie hundemüde und würden am liebsten im Bett bleiben.

Na ja, gut, Sie sind schwanger, Sie könnten anrufen und sich krank melden – aber krank sind Sie nicht! Sie müssen aufstehen! Sie sind nur schwanger! Das ist die andere Seite der Medaille: Sie verlieren insgesamt, wenn Sie sich zurückfallen lassen. So lange Sie noch alles machen können, sollten Sie auch alles machen, was zu Ihrem Leben gehört. Für sich selbst! Für Ihre Selbstachtung und Ihr Selbstverständnis.

Schalten Sie einen Gang zurück wenn Sie merken, dass Sie eine Pause brauchen, vor allem in den letzten Wochen vor dem Mutterschutz. Im Haushalt, zu Hause, können Sie im Grunde alles machen. Wenn Sie malern und renovieren, achten Sie auf genügend frische Luft und wenn Sie Schweres zu heben haben, das geht sicher dann auch mal zu zweit. Aber schenken Sie sich nichts! Sie sind nur schwanger, nicht behindert! Je mehr Sie sich selbst verhätscheln, desto tiefer fallen Sie nach der Geburt – dann nämlich, wenn tatsächlich alles schwieriger geworden ist, Sie aber nicht mehr den Schwangerschafts-Behinderten-Ausweis haben, wenn man von Ihnen vollen Einsatz verlangt.

Bei all dem, was ich selbst großartig finde: Entspannt bleiben, sich gut auf die Geburt vorbereiten, auch mal fünfe gerade sein lassen, die Realität löst sich Ihretwegen nicht auf! Die Konkurrenzkämpfe sind die selben – mit oder ohne Baby im Bauch. Der Haushalt ist derselbe – mit oder ohne Baby im Bauch. Ihr Partner ist derselbe – mit oder ohne Baby in Ihrem Bauch. Je klarer Sie sich in dieser Sache bleiben, desto besser wird Ihre Schwangerschaft verlaufen. Je mehr Sie in Ihre Schwangerschaft hinein denken, desto größer wird eher Ihre Angst, es könnte etwas schief gehen.

Auch das ist damit gemeint, wenn es heißt: Ihr Körper wurde gemacht, um Babys zu bekommen.

Bleiben Sie locker und genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.