≡ Menu

Den seinen gibts der Herr im Schlaf

Träume sind vielleicht die bekannteste Art, wie sich die persönliche Intuition zum Ausdruck bringt

Träume sind vielleicht die bekannteste Art, wie sich die persönliche Intuition zum Ausdruck bringt

Es ist eine erstaunliche Tatsache, aber die weibliche Intuition erfährt in der Schwangerschaft einen erheblichen Zuwachs. Warum auch immer. Diese Intuition kann sich auf die unterschiedlichste Weise bemerkbar machen. Die vielleicht am bekannteste ist der Traum.

Legendär sind wahrscheinlich die Irrtümer in Sachen: „Ich habe geträumt, dass es ein Mädchen wird …” Ich vermute mal, dass die Trefferquote bei fifty-fifty liegt: Es trifft oder nicht.

Andererseits, vielleicht sind nicht die Träume das Problem sondern die Interpretation! Eine Frau in USA träumte von einem Gespräch, dass sie mit ihrem Mann hatte. In diesem Traum sagten sie sich beide immer und immer wieder, dass sie einen Jungen bekommen würden. Das schien ganz eindringlich. Dann jedoch nahm der Traum eine interessante Wende – sie träumte weiter, ein Mädchen zu bekommen. Interessanter Traum. Tatsächlich bekam sie einen Jungen. Vielleicht deshalb im Traum immer wieder die eindringliche und gegenseitige Bestätigung, einen Jungen zu bekommen? Eine andere Frau träumte gegen Ende ihrer Schwangerschaft von einer Anästhesiemaske, die auf ihr Gesicht herunter kam – und tatsächlich entband sie per Kaiserschnitt und erlebte genau diese Szene.

Nein, dieser Artikel ist nicht über Träume und Schwangerschaft. Vielmehr wollte ich darauf hinweisen, dass die Geburt, wie man im Wirtschafts-Denglisch sagt, ein Game-Changer ist. Definitv. Ein Game-Changer meint ein Ereignis, dass alles, was bisher lief außer Kraft setzt und etwas ganz Neues beginnen lässt. Neue Karten, neue Regeln, neues Spiel. Das ist die Geburt eines Kindes ganz definitiv. Und was hat das jetzt mit Träumen zu tun?

Alles! Wie eingangs schon erwähnt, erreicht die weibliche Intuition während der Schwangerschaft einen absoluten Höhepunkt. Wenn es Ihnen gelingt, sich mehr mit diesem inneren Wissen vertraut zu machen, haben Sie nach der Geburt ganz sicher einen Vorteil. Wie viele Frauen im Interview im Film OrgasmicBirth gesagt haben, war die Geburt ein Ereignis, das sie verändert hat – verändert in dem Sinne, dass sie das sichere Gefühl hatten, jetzt wirklich alles schaffen zu können.

Nur, wie findet man heraus, was sich nach der Geburt und mit einem Kind auch wirklich lohnt, zu schaffen?

Nach der Geburt werden Sie durch zahllose Krisen laufen, sehr wahrscheinlich jedenfalls. Sie werden nachts am Bett ihres Kindes sitzen und hilflos zuschauen müssen, wie es fiebert und fantasiert. Müssen Sie mit dem Kind ins Krankenhaus? Oder schafft es diese Krise alleine? Sie werden Streits mit Ihrem Partner ausfechten. Ist es besser, sich zu trennen? Oder ist es nur ein Streit, wie er inmer wieder vorkommt? Sie werden vielleicht, genau wie jetzt, im Büro sitzen und sich fragen, was Sie hier eigentlich tun! Wenn es Ihnen während der Schwangerschaft gelungen ist, eine größere Freundschaft mit ihrer Intuition zu schließen, haben Sie ein sehr zuverlässiges Hilfsmittel an der Hand, zu Entscheidungen zu kommen, wenn Sie nicht genügend Fakten haben. Die Schwangerschaft ist in dieser Hinsicht ein wirklich außergewöhnliches Geschenk.

Übrigens, wussten Sie, wie Debra Pascali-Bonaro auf die Idee kam, einen Film zu machen, der später als OrgasmicBirth weltweit sehr bekannt wurde? Genau! Sie hat davon geträumt. Sie hatte weder eine Ahnung von einer Kamera, noch von Beleuchtung oder davon, wie man einen Film macht. Sie hat einen Kurs belegt und festgestellt, wenn Sie an ihrer Vision festhielt, kamen genau die Menschen, die ihr halfen, das Projekt einen Schritt weiter zu bringen. Im Interview meinte sie:

„Sie können mir glauben, ich habe gelernt, meinen Träumen zu vertrauen.”

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.