≡ Menu

Hilfe gesucht: Geburtsvorbereitung

Schwangere bei der Schwangerschaftsgymnastik

Ich treffe mich ziemlich regelmäßig mit einer guten Freundin zum Montagsvormittagskaffee. Eine interessante Frau, nicht schwanger, keine Absicht, je schwanger zu werden und doch sehr interessiert an diesem Projekt. Letzten Montag hat sie mir von einer Partyerfahrung erzählt. Eine der Gäste war schwanger und, klar, hatte den ganzen abend nur von ihrer Schwangerschaft erzählt und nur eine andere Teilnehmerin der Party konnte da mitreden. Hier kommt der Part, den ich interessant … und bestürzend zugleich finde:

Geburtsvorbereitungskurs? Kannste dir komplett schenken! Das ist so doof – hab ich auch gemacht und ich sage dir: völlig überflüssig! Da sollste dir vorstellen, eine Kirsche mit deiner Mumu hochzuheben — so ein Quatsch …

Vor ein paar Wochen hatte Doro auch schon mal hier auf dem Blog einen kleinen Artikel veröffentlicht: Wie man den richtigen Geburtsvorbereitungskurs findet — und dem voraus ging ein Telefonat zwischen uns beiden bei dem wir darüber gesprochen hatten, wieviele gähnend langweile Kurse es gibt.

Warum ist das so? Na ja, wie gut auch immer Ihr(e) Geburtshelfer(in) sein mag, das bedeutet noch lange nicht, dass er/sie auch gute und inspirierende Kurse leiten kann. Manche Menschen fühlen sich einfach unwohl, vor einer Gruppe von Menschen zu sprechen, manche sind einfach keine gute Didakten, manche können sich von einmal Gehörtem nicht mehr lösen … es gibt viele Gründe, warum jemand gut Bescheid wissen und bei der Geburt sehr gut helfen kann, trotzdem aber einfach kein Händchen für einen guten Kurs zu diesem Thema hat.

Wie lässt sich eine gute Geburtsvorbereitung sicherstellen?

Ich werde in den nächsten 6 – 12 Monaten einen Geburtsvorbereitungskurs hier ins Web stellen. Als Video. Kostenlos.

Wie wäre es mit einem Geburtsvorbereitungskurs? Hier im Web? Als Video? Kostenlos?

Ich sagen Ihnen, was ich machen werde: Ich werde versuchen,  einen Geburtsvorbereitungskurs hier ins Web zu stellen. Als Video. Kostenlos. Mir ist dieses Thema zu wichtig, als das sich schlechte Kurse einfach so bemängeln ließen und man es dann dabei belässt. Wir haben ein ausgereiftes Web 2.0 und Videos zu produzieren und ins Web zu stellen ist heute keine Hexerei mehr.

Es gibt sicher hervorragende Kursleiterinnnen. Überall in Deutschland — aber das bedeutet noch nicht, dass deshalb jede Schwangere in Ihrer Nähe jemanden findet, der zu diesen Topleuten gehört. Es muss aber sichergestellt sein, dass jede Schwangere eine gute Anleitung bekommt — also lassen Sie uns zusammen etwas auf die Beine stellen und einen vollständigen Kurs ins Web bringen.

Ihre Hilfe wird gebraucht!

Also bitte ich Sie um Ihre Hilfe, um dieses Projekt wahrzumachen!

Wenn Sie selbst Kurse leiten und Ideen beisteuern möchten — das wäre einfach großartig. Wenn Sie Erfahrungen mit langweiligen Kursen gemacht haben, schreiben Sie einen Kommentar, was dabei langweilig war, oder warum es langweilig war — und was Ihnen im Nachhinein mehr geholfen hätte. Was auch immer Ihnen wichtig erscheint — schreiben Sie einen Kommentar oder nutzen Sie das Kontaktformular. Oder nehmen Sie an einer Diskussion auf unserer Facebook Fanpage teil.

Wie auch immer Sie sich einbringen wollen: Jede Hilfe ist sehr herzlich willkommen.

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 2 comments… add one }
  • dg-d

    Hallo Raimund,

    ich muss gestehen, dass ich mich mit der Idee schwer tue. Das, was einen guten Kurs ausmacht, kann man im Netz nicht ‚rüberbringen. Es ist für mich zum einen das Vernetzen der Teilnehmer unter einander und auch das individuelle Eingehen auf die Bedürfnisse der Kursteilnehmer und die Gruppendynamik.
    Kurse, in denen die Theorie gelehrt wird gibt es sicher in jeder Stadt…..

  • Ein guter Kurs ist ein guter Kurs: Teilnehmer, teilen, gute durchdachte Kursleitung. Das lässt sich nicht ersetzen. Aber das ist ja auch nicht die Idee. Ich will ja keinen Ersatz anbieten – wie könnte ich das?!

    Aber: Ein solches Online-Angebot, zumal kostenlos, kann zum einen eine Ergänzung sein, zum anderen eine zusätzliche Inspiration und schließlich kann und soll es die erreichen, die weder die Zeit noch die Idee haben, persönlich an einem Kurs teilzunehmen.

    Gerade gestern abend hatte ich ein Gespräch mit einer Mutter die mir sagte, ihr Kurs sei das Oberlangweiligste gewesen, was sie je erlebt habe und nicht nur sie selbst sondern auch andere Teilnehmerinnen hätten den Kurs entweder vorher beendet oder seien dabei geblieben, weil der Kurs von der Krankenkasse bezahlt wurde. Noch schlimmer sei es bei der Rückbildungsgymnastik gewesen. Diesen Kurs habe sie nach der dritten Stunde beendet – schon wegen des Babys …

    Es gibt, umgekehrt, auch viele Mütter, die noch lange von Ihrem Vorbereitungskurs schwärmen – aber für die ist dieses Angebot auch nicht gedacht.

    Danke für den Kommentar! Solche Einwände helfen mir sehr!

    Raimund

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.