≡ Menu

Normal oder Kaiserschnitt?

Baby nach Kaiserschnitt

Baby nach Kaiserschnitt

Auch das gehört zu den wirklich unangenehmen Gefühlen, mit denen sich eine Schwangere gelegentlich auseinandersetzen muss: Normale Geburt oder Kaiserschnitt?

Mutter und Kind nach der Geburt

Mutter und Kind nach der Geburt

Diese Frage ist mit eine der dauerhaft und am heißesten diskutierten Fragen. Einerseits stellen Statistiken fest, dass in immer mehr Kliniken die Entbindungsrate an Wochenenden wie durch Zauberei um über 30 % sinkt, andererseits gibt es viele Stimmen, die sagen, Frauen können durchaus noch lange nach einem Kaiserschnitt leiden … wegen des Kaiserschnitts.

Was auf Sie ganz persönlich zutreffen wird, hängt aber nur von Ihnen ganz persönlich ab – und welche Folgen bei Ihnen eintreten werden, werden Sie auch erst wissen, wenn die Folgen eingetreten sein werden – wenn Sie denn eintreten.

Sie sehen, eine ganze Menge „wenns“. Und wie werden Sie nun entscheiden?

Natürlich ist es sinnvoll, sich mit Ihrem Frauenarzt zu unterhalten. Oder mit Ihrer Hebamme. Oder mit beiden. Aber keiner von beiden kann Ihnen die Entscheidung abnehmen – oder die Verantwortung dafür tragen, was aus dem Befolgen des Rats entstanden ist. Sie sind verantwortlich. Sie ganz alleine. Und wissen Sie was: Das ist auch gut so! Die Schwangerschaft kann eine wundervolle Zeit sein, aber das Kind (oder die Kinder) dann zu haben, sie aufwachsen zu sehen, mit ihnen zu leben, dass ist noch mal eine Erfahrung, die viel größer ist und noch schöner sein kann. Aber wenn Sie Kinder haben, werden Sie ständig Entscheidungen treffen müssen, die Tragweite haben. Ständig. Ihr Kind hat Durchfall. Was jetzt? Hohes Fieber. Seit wann? Wann muss ich mit dem Baby zum Arzt und wann bin ich einfach nur hypernervös? Soll ich es schreien lassen, oder immer gleich aufspringen, damit es weiß, dass es nicht alleine ist?

Ich habe neulich einen wirklich guten Vorschlag gehört, den ich Ihnen gern weitergeben möchte: Wie Sie eine wirklich wichtige Entscheidung treffen müssen, als Frau, eine Entscheidung für die Sie Zeit haben wie die, ob normale Geburt oder Kaiserschnitt, dann verschaffen Sie sich als erstes einen Überblick über die Alternativen und die verschiedenen Meinungen. Dann schlafen Sie eine Nacht drüber. Am nächsten Tag ziehen Sie etwas wirklich Tolles an, zu dem Schuhe mit hohen Absätzen passen. Dann stellen Sie sich in High-Heels und toller Aufmachung seitlich vor den Spiegel und betrachten die Anmut Ihres Körpers und Ihrer Haltung. Haben Sie das Kinn ein wenig angehoben? Auf High-Heels kann man nur ganz aufrecht stehen – dann haben Sie jetzt die richtige Haltung, eine mutige Entscheidung zu treffen … jetzt, vor dem Spiegel … voller Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen …

genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 2 comments… add one }
  • Wichtig auch: für den Fall der Fälle informiert sein!
    Wenn die Bedingungen rund um einen Kaiserschnitt stimmen, können Frauen eher damit versöhnt sein.
    Meine Kollegin Kristina hat das alles viel besser zusammengefasst, als ich das hier könnte
    http://doula-kristina.de/KAISERSCHNITT.html

  • Danke für den Link! Sehr schöner Artikel!

    rk-f

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.