≡ Menu

Wellen des Glücks

Als ich schwanger wurde, wurde es spannend. Mir wurde ununterbrochen gratuliert, die zukünftige Oma war ganz aufgeregt und auf der Arbeitsstelle ging man vorsichtig mit mir um. Aber gleichzeitig war ich unsicher, mir war monatelang dauerübel und ich wusste nicht, was aus mir wird. War ich glücklich?
Glück spürt man von innen heraus und doch ist man geneigt, es äußerlich zeigen zu wollen. Und wenn man ein kleines Baby erwartet, dann will man glücklich sein und stets ein fröhliches Lächeln auf den Lippen haben. Aber manchmal will der Tag sich nicht eben so entwickeln und man beginnt, mit sich zu hadern – oder mit den anderen.

Als Musikerin und ehemalige Physikstudentin wurde mir jedoch schnell klar, dass sich hier die Natur in ihrer ureigensten Form zeigt. In Form von Wellen. Wellen begegnen uns nahezu überall. Licht ist eine Welle und auf dem Wasser gibt es sie. Wechselstrom ist eine Welle, sowie der Schall. Aber auch eine Geschichte wird so erzählt, dass sie immer spannender wird und sich bis zum Schluss wieder entspannt.

Musik besteht ebenfalls aus vielen Wellen. Disharmonien erzeugen Spannung, die bis zum letzten Ton, dem Grundton, in absolute Entspannung mündet.

Ein Gedanke kann einen Augenblick des Glücks verursachen und dieser Augenblick wird wieder vergehen. Bis ein neuer kommt. Das ist sicher.

Schwangersein bedeutet so vieles. Dazu braucht es Zeit. Zeit, um sich auf die Wellen des Glücks einzulassen.

Gabriela Grafeneder, herztönchen.com

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.