≡ Menu

Kinderzimmer XL und XXL

Foto eines großen Porzellansparschweins

Was es braucht, um ein Kinderzimmer einzurichten, hängt nicht zuletzt von Form und Fülle des eigenen Geldbeutels ab. Andererseits, Menschen sind gerne Impulskäufer, das heißt, Sie brauchen was sie gerade sehen. Als junger Bursche in Ausbildung war eine meiner liebsten Tätigkeiten das Durchforsten von Katalogen und Aufstellen von Listen was ich alles kaufen würde, wenn ich das Geld dazu hätte … 🙂

Logo des Webshops elfandy.de

Logo des Webshops elfandy.de

Also ist nichts falsch daran, sich einfach mal anzuschauen, was einem das Herz erfreut und so wie uns diese Woche sparbaby.de in vielem sehr unterstützt hat (vielen Dank noch mal dafür!), so freue ich mich, dass Mandy Tschöpke mich bei diesem Artikel mit ihrem Webshop elfandy.de sehr unterstützt hat – auch dafür herzlichen Dank!

Nun, was wir in dieser Woche schon geklärt hatten, war, dass Babys in der ersten Zeit nur schlafen und zwischendrin bei Mama futtern. Kann also sehr gut sein, dass Baby in der Nacht im Elternschlafzimmer campiert und dort vielleicht in einem Beistellbettchen.

Wenn Sie aber von vornherein ein Kinderzimmer geplant haben, wird Baby, wenn es nicht grade außer Haus ist, den Tag dort verbringen. Geht es Ihnen ähnlich wir mir, dann sind aufeinander abgestimmte Sets (wie hier bei elfandy) das Nonplusultra: Eine Entscheidung – fertig!  Komplettsets für weniger als 1000 € finden Sie u.a. bei elfandy.de.

Komplettset fürs Kinderzimmer sind praktisch

Komplettset fürs Kinderzimmer sind praktisch

Ähneln Sie vom Typ her eher meiner Frau, werden Sie sich die Chance auf gar keinen Fall entgehen lassen, Wochen oder Monate lang durch die IKEAs und Möbel Manns (und viele andere) der Welt zu reisen, um wirklich die ultimative Kombination zu kriegen, um damit der eigenen Kreativität Raum zu geben. Für uns Männer bedeutet das: viele Tage Kötbullar-Diät

Fassen wir noch mal kurz zusammen: Sie brauchen ein Bett fürs Baby, einen Schrank für all die vielen Sachen, die es zum anziehen geschenkt bekommen hat und natürlich einen Wickeltisch mit all den Utensilien in der Nähe, die es zum Wickeln braucht. Sicher denken Sie daran, wenn Sie sich kein Komplettset zulegen, dass ein Wickeltisch eine Auflage braucht, ein Bett eine Matratze. Eine Matratze braucht natürlich Bettlaken und Bettdecke. Kissen braucht Baby keines. Und die Bettdecke braucht einen Bezug …

Ein Babyschlafsack ist eigentlich ein Muss

Ein Babyschlafsack ist eigentlich ein "Muss"

Jetzt ha’m wir mal die notwendigen Sachen. Für ein XL-Kinderzimmer reicht das natürlich noch nicht aus! Babys bleiben beim Schlafen ruhig liegen – aber nur wenn sie noch sehr klein sind. Das bleiben sie nicht – weder klein noch ruhig. Eine wirkliche Hilfe, die Kleinen trotz ihres Bewegungsdranges warm zu halten, war für uns immer ein Schlafsack. Das sollten Sie auch haben.

Eine Spieluhr gehört auf jeden Fall dazu

Eine Spieluhr gehört auf jeden Fall dazu

Dann braucht es natürlich auch noch Trainingsgeräte wie Beißring, Schnullerkette (Schreiorgien bei Verlust des Lieblingsschnullers sind legendär!) und Lernspielzeug – das sind die Einstiegsvoraussetzungen für die Führungskräfte der Zukunft! Eine Spieluhr brauchen Sie – vielleicht auch für sich selbst 🙂 Und wenn Sie eine Spieluhr nicht wie beschrieben selbst machen wollen, lässt sich die natürlich auch kaufen (Klicken Sie z.B. aufs Bild links).

Da Sie diese Utensilien immer griffbereit haben müssen, eignet sich für das Verstauen eher ein Regal.

Wenn wir uns langsam in die XXL-Kategorie vorarbeiten wollen, dann werden Sie an Gardinen und Vorhänge fürs Kinderzimmer selbst schon gedacht haben, sowieso klar, aber haben Sie auch an einen Krabbelteppich gedacht? Sicher, dass ist für ein Neugeborenes zu früh, aber, seien Sie sich dessen sicher, Babys entwickeln sich zum einen unglaublich schnell und zum anderen vergeht die Zeit wie im Flug. Besser also gleich bereithalten.

Ah, und da wir hier ja nicht beschränkt sind, auf das was es unbedingt braucht: schon mal an einen Stillmond gedacht? Für alle, die über ein Stillkissen hinausgehen wollen, ist das ein guter Schritt. Oh, und wenn wir gerade beim Stillen sind: tagsüber zieht man da die Vorhänge ein bisschen zu, aber nachts? Oder abends in der Winterzeit, wenn es schon früh dunkel wird? Sie haben sicher an eine entsprechende Schlummerbeleuchtung gedacht?

Wir könnten die Reise in die Welt des must-have noch eine Weile fortsetzen, aber ich denke, das soll hier mal genügen.

Nehmen Sie sich Zeit dafür, das Kinderzimmer im Kopf und auf dem Blatt entstehen zu lassen. Nichts ist so eilig, wie es auf den ersten Blick scheint. Wenn Sie sich vielleicht noch mal den Artikel Minimalausstattung anschauen, werden Sie sehen, dass Sie alles, was Sie für ein Kinderzimmer brauchen, Sie auch dann noch kaufen können, wenn Baby schon da ist. Aber Sie kennen ja zwischenzeitlich mein Motto:

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.