≡ Menu

Vorbereiten auf die Elternzeit – für Väter!

Papa mit Kinderwagen

 

Die Entscheidung, wer in Elternzeit geht, und wer weiter zur Arbeit, ist manchmal alles andere als einfach. Und bedauerlicherweise spielt fast immer das Geld die Hauptrolle – sage noch mal einer, Geld sei nicht wichtig.

Es wird viel erzählt darüber, wieviele Männer denn nun in Elternzeit gehen – und wenig oder gar nichts davon ist nachprüfbar. Tatsache ist wohl, dass sehr viele Männer für zwei Monate Elternzeit nehmen, damit sie auf den vollen Umfang des ‚Elterngeldes kommen, und, ehrlich meine Herren, wenn das der einzige Grund ist, ist das eine bedauerliche Version von Männlichkeit. Sehr erbärmlich!

Dabei, die Elternzeit kann außerordentliche Vorteile bringen – bei wenigen Nachteilen! Immer mehr große Konzerne gehen dazu über, ganz gezielt nach qualifizierten Müttern zu suchen, um sie entweder im Betrieb zu halten oder einzustellen. Warum? Man hat festgestellt, dass in Abteilungen, in denen Mütter arbeiten, die Kinder großgezogen haben, weniger gemobbt wird. Immer mehr Werbeagenturen (man staune!) suchen nach einer besseren Mischung von ganz jungen Kreativen mit älteren Mitarbeitern. Warum? Weil ältere Mitarbeiter belastbarer und stressresistenter sind … sie legen nicht gleich alles auf die Goldwaage.

Und jetzt zählen Sie doch mal 1 und 1 zusammen: Die Gelegenheit, ein Jahr oder mehr mit Ihrem Kind zu verbringen, ist eine großartige Gelegenheit, zum einen eine ganz einzigartige Verbindung zu Ihrem Kind aufzubauen. Zum anderen, dabei zu sein, wenn es die rasanteste Entwicklung seines Lebens macht – und Ihnen dabei jede Menge Gelegenheiten geben wird, mitzuwachsen. Ganz gleich ob Junge oder Mädchen, wenn Sie Ihr Baby im Arm halten, oder wie im Bild das Köfpchen in Ihrer Hand, werden Sie mit großer Wahrscheinlichkeit erst mal erschüttert sein von dem Vertrauen, das Ihnen Ihr Kind entgegenbringt – und wird genau das in Ihnen ganz neu erwecken, nämlich zu vertrauen! Sie werden durch diese Zeit ganz sicher an Selbstvertrauen gewinnen. Das alleine schon ist etwas, was sich kaum mit Gold aufwiegen lässt.

Sie werden aber auch lernen, sich zu disziplinieren, sich (vielleicht noch besser) zu organisieren, sich zu erschöpfen und sie werden Ihre Frau und die Frauen ganz allgemein mit völlig neuen Augen sehen! Haushalt mit Kind kann ganz schön stressig sein – und sie werden dafür keinen Cent bekommen! Und wahrscheinlich werden Sie entweder fassungslos darüber sein, wie wenig sich nach einer Weile Ihre Frau für Ihren Tag interessieren wird, oder, umgekehrt, fassungslos darüber sein, wie sie nach einem harten Tag nach Hause kommt und ganz selbstverständlich und für möglichst lange Zeit mit dem Baby spielt. Man(n) lernt …!

Diese Gesellschaft hat merkwürdige Gewohnheiten entwickelt. Wenn ein Mann ein Sabbatical nimmt, um mal ganz für sich alleine für ein Jahr lang Job und Karriere hinter sich lässt und sich weiterbildet oder ein bissel um die Welt reist, gilt er als toller Hecht. Wenn aber der gleiche Mann für ein Jahr zu Hause bleiben, und mit seinem Kind und seiner Familie etwas Gemeinsames aufbauen will, gucken ihn die Kollegen schief an – wie krank ist das denn?!

Glücklicherweise gibt es zum einen dann doch immer mehr Männer, die im Web berichten, wie es ihnen geht und welche Erfahrungen sie mit der Elternzeit machen. Ein klasse Beispiel (stellvertretend für noch einige andere!) sei hier Papa online erwähnt. Auf diesem Blog findet sich auch ein interessanter Beitrag zum Thema Elternzeit für Papas.

Eine gute Idee (mit einer gewöhnungsbedürftigen Website) verfolgen die Leute von Väter.de. Nach eigenem Bekunden haben die z.Zt. Veranstaltungen nur im Raum Hamburg laufen, aber das ist vielleicht auch nicht so wichtig – vielleicht startet ja der eine oder andere (junge) Vater jetzt etwas in diese Richtung. Auch das ZDF hat schon über eine der Gruppen von Vaeter e.V. berichtet. Schau’n Sie mal hier (Link zum Video vom ZDF).

Es gibt eine Menge Gründe, sich für eine Elternzeit zu entscheiden – und nur wenige, dagegen, aber wie auch immer Sie sich entscheiden: genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.