≡ Menu

Es trug rosa …

Letzten Sonntag habe ich hier Marlenes Geschichte erzählt, die keine Träume über ihre Schwangerschaft hatte, dafür aber ein sehr starkes inneres Wissen. Diese Woche will ich Katharinas Erlebnis erzählen.

Katharina träumte von einem kleinen Baby, das Rosa trug und als sie aufwachte, war ihr erster Gedanke, „ich bekomme ein Mädchen!“ Und sie träumte diesen Traum immer wieder und erwachte auch immer wieder mit den Gedanken an ein Mädchen – und sie bekam ein Mädchen. Es war, ganz ohne Frage ihr Wunschmädchen.

Gerade von solchen Träumen hört man häufig in der Schwangerschaft. Träume zeigen vieles, bedeuten vieles und dann wieder auch nichts. Die Schwierigkeit liegt eben oft darin, die eigenen Wünsche oder Ängste von dem zu trennen, was wirklich ist. In allen Foren berichten Frauen von ihren Träumen und immer wieder zeigt sich, dass eben manchmal ein Traum stimmt und manchmal nicht.

Katharina liebte ihre kleine Prinzessin und verbrachte fast die ganze Zeit mit ihr – und wünschte sich ein zweites Kind:

„Wäre es nicht wunderbar, noch ein Mädchen zu haben?” dachte Sie dabei immer wieder. Ohne Frage: Das war Sehnsucht.

Katherinas Kleine wurde eins, sie wurde zwei, nur eine Schwangerschaft stellte sich nicht ein, obwohl sie nichts unversucht ließ.

„Was soll’s,” dachte sie sich irgendwann, „es ist doch alles gut!”

Als die Kleine drei war, saß Katharina auf der Bank im Park und schaute ihr zu, wie sie im Sandkasten mit Förmchen und Schaufel spielte. Die Herbstsonne schien ihr mild ins Gesicht und Katharina genoss den Augenblick in vollen Zügen. Es war wie ein Augenblick des Zaubers.

Die Kleine schaute zu ihrer Mutter herüber und winkte, und dabei strahlte sie über ihr ganzes Gesicht. Katharina winkte zurück.

Dann, plötzlich und ganz unvermittelt, stand die Kleine auf und sauste zu ihrer Mutter:

„Mama, Mamaaa,” rief sie ganz aufgeregt, „du bekommst einen Jungen! Jipiie, ich kriege einen Bruder!”

Und ebenso unvermittelt drehte sie sich wieder um und ging zurück zu ihren Förmchen im Sand!

Katharinas Augen wurden groß? Sie sollte schwanger sein? Quatsch! Das würde sie doch wohl als erstes wissen! Und wenn überhaupt, wieso sollte ihre Tochter das vor ihr wissen?! Das war doch einfach nur Quatsch!

Nein, war es nicht. Katharina war schwanger.

Genießen Sie die Zeit … 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.