≡ Menu

Geld spielt keine Rolex …

… es ist doch für unser Baby und da ist das Beste gerade gut genug.

Wenn Mama und Papa in spe auf Tour gehen, vor allem jeder für sich(!), und jeder so für sich drüber nachdenkt, was denn so alles wirklich fürs Bärchen gebraucht wird – das ja nun auch schon bald da sein wird – kann es leicht sein, dass sich auf die Schnelle jeder Sinn und Verstand in Luft auflöst – vor allem, wenn man nicht allzu sehr aufs Geld achten muss.

Aber das wissen auch die Hersteller und Händler! Und mit größtem Vergnügen warten die auf werdende Eltern im Kaufrausch, denen die Brieftasche richtig locker sitzt. Ich darf an Doros Artikel in Sachen Kinderwagen und Stiftung Warentest erinnern: 10 von 14 Kinderwagen schnitten im Test mit mangelhaft ab – was man aber nicht an ihrem Preis ablesen konnte. Gekauft werden die also trotzdem! Wie isses möglich, das Eltern ohne zu zögern zum Teil unglaubliche Summen für eine mangelhafte Kinderkarre auf den Tisch blättern? Na, ganz einfach: Weil die Hersteller verstanden haben, dass Design über Nutzen geht, dass man mit dem Baby und dessen Drum-Herum super angeben kann …

Und trotz allem glaube ich an das Gute im Menschen 🙂 Deshalb freue ich mich, hier eine Zusammenarbeit mit unseren Kollegen von Sparbaby.de ankündigen zu können. In Kürze stellen wir uns hier eine Woche lang gemeinsam die Frage, was es alles braucht, bevor Baby die erste frische Luft schnuppert – und vielleicht auch, wo man da beim Anschaffen vielleicht was sparen kann. Ich glaube, das ist am Ende dann doch die bessere Idee.

Kinder kosten Geld. Und sie kosten langfristig Geld. Wenn die Kleinen grade erst in die Welt gekommen sind, werden die Eltern oft mit Sachen fürs Baby überschüttet – viele dieser Geschenke sind einfach nur Unfug. Ich erinnere mich noch daran, als Freunde von uns mit einem superschönen Trachtenstrampler angetrabt kamen. Sah zauberhaft aus, wirklich zum Fressen, hat ein Vermögen gekostet und unser Sohn hat ihn zwei mal getragen. Dann passte er da nicht mehr rein …

Vielleicht isses eine gute Idee, so früh wie möglich im Umfeld zu verbreiten, dass Strampler und Kleider schon im Übermaß vorhanden sind und jetzt Gutscheine willkommener wären, als eben noch einer mehr. Oder Sie stellen eine Liste ins Web, auf der sich jeder aussuchen kann, was er zum nächsten Besuch mitbringen will.

Wie auch immer, in Kürze finden Sie hier Hilfen auf dem Weg, Ihr Geld loszuwerden – auf vernünftige Weise …

Genießen Sie die Zeit! 🙂

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.