≡ Menu

Ringelpietz mit Anfassen?

Alles, was sie beide näher zusammen und über die Scham hinaus bringt, ist gut!

Alles, was sie beide näher zusammen und über die Scham hinaus bringt, ist gut!

Meine Güte, schon wieder Samstag.  Eine Woche zum Thema Beziehungen schon fast vorbei und kein einziges Mal über Sex gesprochen! Als ob es in einer Beziehung keinen Sex gäbe …

Zum Thema Sex in der Schwangerschaft hatten wir schon mal einen kleinen Artikel hier gebracht. Heute möchte ich die Gelegenheit nutzen, auf ein Thema hinzuweisen, das aus meiner Sicht sowohl in den Bereich Sex in der Schwangerschaft, als auch in den Bereich Geburtsvorbereitung gehört: Die Dammmassage (schreibt sich wirklich mit drei(!) m).

Die Dammmassage

Für mich sehr erstaunlich: Auf Wikipedia findet sich ein Artikel zum Thema Dammriss, aber keinen zum Thema Dammmassage! Sie finden einen Satz dazu im vorgenannten Artikel unter Prophylaxe. Sind wir Deutsche in dieser Sache etwa zu prüde? Immerhin: die englischsprache Version von Wikipedia hat einen sehr kleinen Artikel dazu mit zwei weiterführenden Links (einmal zum PERL-Projekt, ein spezielles Projekt, das sich die schnelle Erholung nach der Geburt auf die Fahnen geschrieben hat, und einmal zu einem entsprechenden Artikel von Childbirth.org, einer Website, die sich auf die Geburt konzentriert.

Wie denn nun eine Dammmassage funktioniert erfahren Sie am einfachsten und direktesten von Ihrer Hebamme.  Für den Fall, dass Sie schwangers sind, sich aber noch nicht mit dem Thema Hebamme beschäftigt haben, jetzt wäre ein sehr guter Zeitpunkt! Wie auch immer, ein ganz

Eine interessante Auflistung ganz unterschiedlicher Meinungen deutscher Frauen über die Dammmassage finden Sie hier (–>). Wie Sie sehen, findet nicht jede Frau das toll. Wenn die Zahlen, die ich recherchiert habe, stimmen, dann können Sie das Risiko eines Dammrisses um etwa 10% durch Dammmassage verringern – und wenn Sie in genau diese 15% passen, werden Sie darüber sehr froh und glücklich sein.

Und was hat das mit Sex zu tun?

Wenn Sie keine Hebamme haben, die Sie fragen können, hier finden Sie eine kleine Anleitung dazu. Einen wirklich schönen aber kurzen Erfahrungsbericht auf Liloo.de schrieb Nebelmädchen. Nebelmädchen schreibt hier, dass Sie mit dieser Massage alleine nicht zurecht kam und deshalb ihren Mann um Hilfe bat. Und wenn der Ehemann oder Partner diese Massage durchführt, dann hat das alles mit Sex zu tun! Vielleicht nicht mit Erotik, aber auf jeden Fall mit Sex.

Aber, ehrlich jetzt, warum sollte eine solche, wirklich sinnvolle Geburtsvorbereitung streng klinisch ablaufen? Ist es nicht ein Zeichen großer Vertrautheit, wenn sie ihn darum bittet, den Damm zu massieren? Ein Zeichen von Liebe? Und warum sollten Sie das nicht beide genießen? Verbinden Sie doch spielerisch das Notwendige und Hilfreiche mit dem Spielerischen und Zärtlichen? Nehmen Sie sich Zeit füreinander – denn noch haben Sie sie. Wenn Ihr Kind geboren sein wird, ist es damit sehr wahrscheinlich erstmal vorbei.

Alles, was Sie näher zusammen und dann über die Scham hinausbringen kann, ist gut. Es wird Ihnen helfen, eine Beziehung wirklich anzunehmen – über das rein Sexuelle hinaus.

Übrigens gibt es für die Geburtsvorbereitung auch Hilfsmittel.  Eines habe ich bei epino.de gefunden. Wahrscheinlich gibt es auch noch andere Hilfen – am besten, Sie fragen Ihre Hebamme oder Ihren Frauenarzt. Dammmassage mit Ihrem Partner zusammen und vielleicht noch eine solche Hilfe dazu wird Ihnen helfen, sich stark für die Geburt zu fühlen, eine gute Voraussetzung, entspannt hinein zu gehen.

{ 0 comments… add one }

Leave a Comment

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.