≡ Menu

Gute Karten

Es ist nie eine Frage, wie Ihre Chancen stehen, sondern was Sie aus Ihren Chancen machen!

Es ist nie eine Frage, wie Ihre Chancen stehen, sondern was Sie aus Ihren Chancen machen!

Meine Frau, wie schon berichtet, wurde schwanger, als wir grade mal einen Monat lang zusammen waren.  Denkbar ungünstige Voraussetzungen dafür, dass eine Beziehung hält.  Und doch ist unser Junge heute 13 Jahre alt und ich finde, mir ist nie was besseres passiert als die Beziehung zu meiner Frau! Ich glaube, in den knapp vierzehn Jahren, die wir jetzt zusammen sind, haben wir noch keine fünf wirkliche Streits gehabt.  Erinnern kann ich mich noch nicht mal an einen …

Sind wir die Superhelden?

Ich glaube, wir sind ganz normal – und Durchschnitt!  Ich habe von einer Studie gelesen, die etwas über die Chancen erzählt, dass eine Beziehung lange hält.  Dieser Studie folgend ist die Chance für eine lange Beziehung dann am größten, wenn er zweimal und sie einmal geschieden sind.  Und tatsächlich trifft das auf uns zu.Für den Fall also, dass uns jemand in Sachen Beziehung für cool hält, möchte ich zu bedenken geben, dass ich zuvor zwei Ehen verschlissen habe, ehe ich in dieser wirklich landen konnte!

Wieso müssen er zweimal und sie einmal geschieden sein?

Na ja, weil sich so vieles verändert hat.  Bis 1976 wurden Ehen noch nach dem Schuldprinzip geschieden – und einer geschiedenen Frau fehlte die gesellschaftliche Anerkennung. Glücklicherweise hat sich das verändert, aber es wird wohl noch eine Weile dauern, bis wir gelernt haben, Ehen nicht als Ex-und-Hopp-Veranstaltung zu betrachten.  Aber auch die Anerkennung eheähnlicher Gemeinschaften hat einen Beitrag geleistet, sich nicht mehr lange mit dem Überwinden von Gegensätzen aufzuhalten, sondern lieber gleich die Sachen zu packen.  Darüber hinaus werden Kinder heute später erwachsen, sind einem wesentlich höheren medialen Druck ausgesetzt und nehmen sich halt länger Zeit, vor sich hinzuspielen.

Streiten will gelernt sein, einen Streit zu beenden will gelernt sein, Geduld muss entwickelt werden und Stress ausbalanciert. Umgekehrt heißt das also: Wenn Sie sich beide ein bisschen Zeit nehmen und Geduld miteinander haben, haben Sie gute Karten dafür, miteinander alt zu werden.

Aus meiner privaten Sicht gibt es drei Felder, aus denen sich die meisten Probleme entwickeln:

  • Geld,
  • Eifersucht und
  • Langeweile

Es gibt noch ein paar mehr, aber diese drei Felder sind die problematischsten.  Wenn Sie hier punkten, erhöht sich die Chance auf eine glückliche Beziehung beträchtlich.  Wenn Sie darüber hinaus nicht mit gegenseitigen Komplimenten sparen, sind Sie schon ziemlich auf der sicheren Seite.

Und noch einen Satz an die Herren der Schöpfung: Während der Schwangerschaft haben die Frauen eine Menge mit sich selbst zu tun.  Sie durchlaufen eine ganze Reihe auch hormonell bedingter Achterbahnfahrten.  Das ist viel Stress. Legen Sie nicht jedes Wort von ihr auf die Goldwaage, sondern beantworten die eine oder andere Zickigkeit mit ein paar Blumen, einem Parfum oder einer anderen Kleinigkeit.  Bleiben Sie locker!

{ 3 comments… add one }
  • Lucia De Santis

    Das ist ein super Bericht !!! mach weiter so :o)

  • Auch wenn ich nach dieser Statistik gar nicht in einer mittlerweile 22jährigen Beziehung sein dürfte ;), die Ursachen sind schon ganz gut erkannt. Vielleicht sollte man noch den Faktor ‚mein Partner muss mich glücklich machen‘ dazu nehmen. Das fällt mir immer wieder auf, dass die Erwartungshaltung da enorm hoch ist.
    lg Sabine

  • Diese „Idee“ zähle ich zu „Langeweile“ – also Beispielsweise ein Partner, der nichts mit sich anzufangen weiß und unbedingt entweder überall dabei sein muss, dem anderen also keinen Freiraum lässt, oder nörgelt und schließlich Vorwürfe nach dem Muster macht: „Früher hast du wenigstens noch …“

Leave a Comment

Next post:

Previous post:

Passwort aendern
Bitte Deine Email-Adresse eingeben. Ein neues Passwort wird Dir per Email zugeschickt.